1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW-RADIO

FIFA entscheidet über WM-Orte 2018 und 2022

Erstmals vergibt der Weltfußballverband FIFA gleich zwei Weltmeisterschaften auf einen Streich. Am 2. Dezember werden in Zürich die WM-Gastgeber 2018 und 2022 bekannt gegeben.

Logo des Weltfußballverbandes FIFA (Foto: AP)

Um die Weltmeisterschaft 2018 bewerben sich England, Russland sowie die Doppelkandidaten Spanien/Portugal und Belgien/Niederlande. Für die WM 2022 sind die USA, Katar, Südkorea, Japan und Australien im Rennen. Bereits im Vorfeld sorgte die WM-Vergabe für Schlagzeilen. Die FIFA sperrte wegen Hinweisen auf Korruption insgesamt sechs Funktionäre. Darunter waren auch zwei Mitglieder des Exekutivkomitees, die offenbar ihre Stimmen gegen hohe Bezahlung feilgeboten hatten.

Der Vorsitzende der FIFA-Ethikkommission, der Schweizer Claudio Sulser, sprach von einem großen Imageverlust für den Weltverband. Der Skandal wird jedoch erst einmal in den Hintergrund treten, wenn am 2. Dezember die mit Spannung erwarteten Entscheidungen über die Turniere 2018 und 2022 fallen. DW-RADIO berichtet in "Journal Aktuell" über die WM-Vergabe. Alle Informationen gibt es natürlich auch auf DW-WORLD.DE/Sport.

Die Redaktion empfiehlt