1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

FIFA entlässt Generalsekretär Valcke

Der Fußball-Weltverband FIFA feuert den bislang suspendierten Generalsekretär Jerome Valcke. In Guatemala wird derweil der Ex-Chef des Fußballverbands gefasst, der wegen des FIFA-Korruptionsskandals gesucht wurde.

Der Fußball-Weltverband FIFA hat bereits am vergangenen Samstag Jerome Valcke als Generalsekretär mit sofortiger Wirkung entlassen. Das teilte die FIFA jetzt mit. Der Vertrag mit dem Franzosen, der bis dahin nur suspendiert war, sei aufgelöst worden. Der bisherige Vize-Generalsekretär Markus Kattner werde weiter die Geschäfte führen. Der 45 Jahre alte Kattner wurde in Bayreuth geboren und hat sowohl einen deutschen als auch einen Schweizer Pass. Seit 2003 ist er Finanzchef der FIFA.

Am Donnerstag hatte die rechtsprechende Kammer der FIFA-Ethikkommission unter Vorsitz des deutschen Richters Hans-Joachim Eckert offiziell das Verfahren gegen Valcke eröffnet. Die FIFA-Ermittler haben gegen den 55-Jährigen eine Sperre von neun Jahren für alle Aktivitäten im organisierten Fußball beantragt. Valcke wird vorgeworfen, sich bei Geschäften mit Tickets für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien persönlich bereichert zu haben.

Valcke war einst rechte Hand des mittlerweile für acht Jahre gesperrten FIFA-Chefs Joseph Blatter. Angeblich ermittelt die FIFA in diesem Fall auch gegen den Schweizer. Blatter habe seine Kontrollpflicht verletzt, heißt es. "Es ist offensichtlich, dass auch Blatter bei dieser Sache mit im Boot sitzt. Er hätte Valcke stoppen müssen", zitierte am vergangenen Wochenende die Zeitung "Welt am Sonntag" einen namentlich nicht genannten FIFA-Mitarbeiter.

Ex-Verbandschef Guatemalas verhaftet

Jimenez nach seiner Festnahme. Foto: dpa-pa

Jimenez nach seiner Festnahme

In Guatemala ist nach wochenlanger Flucht der im FIFA-Korruptionsskandal angeklagte frühere Chef des guatemaltekischen Fußballverbands verhaftet worden. Brayan Jimenez sei in einer Wohnung in einer gut situierten Wohngegend von Guatemala-Stadt gefasst worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft des mittelamerikanischen Landes mit. Der Funktionär wurde einem Haftrichter vorgeführt, um seine Aussage zu machen. Die US-Behörden haben Jiménez und zahlreiche weitere Fußballfunktionäre aus Süd- und Mittelamerika wegen Korruption angeklagt. Gegen Jiménez liegt ein guatemaltekischer Haftbefehl und ein Auslieferungsantrag der USA vor.

sn/sw (fifa.com, sid, dpa, rtr, afp)

Die Redaktion empfiehlt