1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Feuerwerks-Besucher ertrunken

Eigentlich sollte es für die Menschen auf zwei Passagierschiffen vor der Küste Hongkongs ein fröhlicher Abend werden. Doch er endete in einer Tragödie.

Ein Rettungsboot nähert sich dem halb gesunkenen Schiff (Foto: Reuters)

Hongkong - Schiffsunglück

Der Stromversorger Hongkong Electric hatte eigens ein Ausflugsschiff für seine Mitarbeiter und deren Familien gechartert. Sie sollten vom Wasser aus das prächtige Feuerwerk zum chinesischen Nationalfeiertag am 1. Oktober im Victoria-Hafen beobachten.

Video ansehen 00:28

Schiffsunglück in Hongkong

Doch dazu kam es nicht. Vor der Hongkonger Insel Lamma stieß das Boot mit mehr als 120 Menschen an Bord aus noch ungeklärter Ursache mit einer anderen Passagierfähre zusammen.

36 Todesopfer, viele Verletzte

Mindestens 36 Menschen, unter ihnen mehrere Kinder, kamen ums Leben, wie die Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone mitteilte. Mehr als 100 Passagiere sind verletzt. Nach der Kollision drang Wasser in das gecharterte Schiff. Es sank innerhalb weniger Minuten. Überlebende berichteten, sie hätten kaum Zeit gehabt, Rettungswesten anzuziehen. Andere waren zunächst unter Wasser eingeschlossen.

Das Feuerwerk im Victoria-Hafen (Foto: Reuters)

Das Feuerwerk im Victoria-Hafen

Rettungskräfte suchten mit Tauchern und Hubschraubern nach weiteren Überlebenden.

Das andere Passagierschiff wurde bei der Kollision beschädigt, konnte aber aus eigener Kraft noch den Pier im Hafen ansteuern und dort festmachen.

se/rb (rtr, afp, dpa, dapd)

Audio und Video zum Thema