1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Festival zeigt Facetten des japanischen Kinos

ss

Mit 150 Filmen und einem umfangreichen Begleitprogramm präsentiert das Festival "Nippon Connection" in Frankfurt vom 2. bis 6. April erneut die vielen Facetten des japanischen Films. Die Veranstaltung gilt nach Angaben der Organisatoren als weltweit größte Plattenform für den japanischen Film. Für die fünf Tage werden 16 000 Besucher erwartet. Zu sehen sind Kurz- und Langfilme, Dokumentationen, Spielfilme sowie Anime-Trickfilme. Als Beleg für den Boom des japanischen Films sieht das Festival die mehr als 400 japanischen Neuerscheinungen in den Kinos im vergangenen Jahr. Ein großes Thema des japanischen Gegenwartskinos sei die Debatte über die politische Vergangenheit des Landes. Die zunehmende Politisierung der Filmemacher spiegele sich in Festivalbeiträgen über die "japanische RAF" oder "Yasukuni" wieder. Zum Beispiel in einem derzeit in Japan kontrovers diskutierten Film über den umstrittenen Yasukuni-Schrein - dort werden auch verurteilte Kriegsverbrecher geehrt.