1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Festival Lollapalooza kommt nach Berlin

In den 1990er Jahren war Lollapalooza das US-Festival der alternativen Rockmusik, mit Bands wie Nirvana oder Pearl Jam auf der Bühne. Das Großereignis hat inzwischen Ableger in Südamerika. Jetzt ist Deutschland dran.

Das Lollapalooza-Festival kommt erstmals nach Europa. Am 12. und 13. September 2015 findet das Musikspektakel auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhofer Feld in Berlin statt, wie die Veranstalter mitteilten. Ende November sollen die ersten Bands bekannt gegeben werden.

Das Lollapalooza wurde 1991 von Jane's Addiction-Sänger Perry Farrell ins Leben gerufen. Nach einer mehrjährigen Pause geht es inzwischen jeden Sommer in Chicago mit mehr als 160.000 Besuchern über die Bühne. Traditionell spielen dort Top-Acts wie Eminem, Nick Cave, Red Hot Chilli Peppers oder Lady Gaga, aber auch nicht so bekannte Künstler.

Crowd Surfing (Foto: Getty Images)

Crowd Surfing beim Lollapalooza Festival

"Lollapalooza ist der Ort, an dem aus Newcomern Legenden werden und an den Legenden zurückkehren, um ihren Ruhm unter Beweis zu stellen", erklärte Festivalgründer Farrell. Die US-Serie "Die Simpsons" widmete dem Lollapalooza sogar eine Folge. Das Festival-Konzept wurde seit 2010 nach Chile, Argentinien und Brasilien exportiert.

pg/sti (dpa)