1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Fernstraßen-Brücke in den USA bricht zusammen

Beim Einsturz einer Fernstraßen-Brücke im US-Bundesstaat Washington sind mehrere Fahrzeuge in den Fluss Skagit gestürzt. Die Schreckensfahrt ging aber wohl glimpflich aus.

Nach Angaben der Behörden wurde niemand getötet oder schwer verletzt. Drei Menschen seien aus dem Skagit River gerettet worden, berichteten Augenzeugen. Mehrere Boote und Taucher suchten den Fluss ab.

Der nördliche Teil der Brücke zwischen Burlington und Mount Vernon war am Donnerstagabend (Ortszeit) aus noch unbekannter Ursache zusammengebrochen. Zwischen zwei Betonpfeilern hatte ein Teilstück der mehrere Meter über dem Wasser liegenden Fahrbahn nachgegeben.

Vibration vor Einsturz

Ein Autofahrer, der unmittelbar vor dem Einsturz über die Brücke gefahren war, berichtete von einer Vibration. Als er in den Rückspiegel gesehen habe, sei der Teil der Brücke, über den er gerade gefahren war, nicht mehr da gewesen.

Video ansehen 00:51

Bilder von der Unglücksstelle

Die Interstate 5, die Seattle mit Vancouver in Kanada verbindet, führt über die eingestürzte Brücke. Stellenweise ist die Fernstraße stark befahren. Die vierspurige Brücke wurde 1955 gebaut. Ein Sprecher des Straßenverkehrsamtes teilte mit, man prüfe, ob ein Schwerlaster möglicherweise die Brücke gerammt und beschädigt habe.

GD/wa (dpa, ape)

Audio und Video zum Thema