1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Federica aus Italien

Federica hat ihr deutsches Lieblingswort von einem Kind gelernt. Aber wie man immer richtig mit trennbaren Verben umgeht und leicht Deutsch lernt, konnte es ihr nicht beibringen. Dafür sucht sie noch nach Geheimtipps.

Audio anhören 02:16

Federica aus Italien

Name: Federica

Land: Italien

Geburtsjahr: 1994

Ich lerne Deutsch, weil …
es eine sehr faszinierende Sprache ist.

Mein erster Tag in Deutschland war …
in Düsseldorf im Juni 2014. Ich war vier Tage mit einer Freundin dort und wir hatten viel Spaß.

Das ist für mich typisch deutsch:
Schöne Trachten und gutes Bier – aber das sind natürlich auch Stereotype.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Dass die meisten Leute sehr sympathisch und freundlich sind – zumindest habe ich nur solche kennengelernt.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
Düsseldorf finde ich sehr schön. Man kann auch als junger Mensch dort viel Spaß haben.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Warum gibt es bloß die trennbaren Verben? Ich vergesse fast immer, die Präfixe ans Ende zu stellen.

Mein deutsches Lieblingswort:
kitzeln“, weil es gut klingt und ich es von einem vierjährigen Kind gelernt habe.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„Erhalten“ und „enthalten“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Dem Glücklichen schlägt keine Stunde.“

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ich würde gern eine eigene Familie haben, die zweisprachig ist – und ich möchte Italienisch im Ausland lehren.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Nicht gleich bei den ersten Schwierigkeiten aufgeben!

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Gibt es Geheimtipps, um besser und vielleicht auch leichter Deutsch zu lernen?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads