1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Fed Cup: Görges lässt Deutschland jubeln

Angelique Kerber machte es spannend: Sie verlor gegen die Ukrainerin Jelina Switolina und ließ das deutsche Tennisteam noch einmal um die Fed Cup-Relegation für 2018 zittern. Doch dann kam Julia Görges.

Die deutschen Tennisdamen bleiben erstklassig. Sie gewannen das Relegationsspiel des Fed Cups in Stuttgart gegen die Ukraine mit 3:1. Somit kann das deutsche Team auch 2018 wieder um den Titel mit spielen. 

Bedanken darf sich das deutsche Team um die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber bei Julia Görges: Sie gewann das vierte Einzel gegen Lesia Zurenko in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:4. Dabei sah es zunächst gar nicht gut für 46. der Weltrangliste aus. In beiden Sätzen lag sie zunächst mit 0:3 zurück. Dann kämpfte sie sich unter "Jetzt geht's los"-Gesängen des Publikums zurück und gewann beide Sätze.

Kerber nicht in Form und trotzdem glücklich

Angelique Kerber hätte den Klassenerhalt zuvor im Duell gegen Jelina Switolina schon vorzeitig klar machen können. Doch auch beim vierten Aufeinandertreffen infolge verlor die 29-Jährige gegen die Ukrainerin, die mittlerweile so etwas wie Kerbers Angstgegnerin ist. Nach der Niederlage in zwei Sätzen (4:6, 2:6) kommentierte die deutsche Teamchefin Barbara Rittner im SWR: "Sie hat einfach im Moment noch nicht so die Sicherheit. Da fehlt so ein bisschen diese Ruhe und Zuversicht. Angie hat so ein bisschen den Kopf verloren."

Angelique Kerber beim Tennis Fed Cup (picture-alliance/Sven Simon/F. Hoermann)

Derzeit nicht in Form: Deutschlands Tennisstar Angelique Kerber

Kerber selbst konnte trotz der Niederlage ein positives Fazit für sich ziehen: "Ich empfinde das nicht als Rückschlag. Ich denke, die Woche hat mich weitergebracht. Für mich ist es wichtig, dass ich wieder Spaß habe, und der Spaß ist wieder da." Am Montag muss Kerber ihren Platz an der Weltspitze wieder an Serena Williams abgeben.

rk/to (SID, dpa)

Die Redaktion empfiehlt