1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

FC Bayern gewinnt den Supercup

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München landet nach seiner Niederlagenserie in der Vorbereitung einen Befreiungsschlag und sichert sich den ersten Titel der Saison.

Der FC Bayern hat den ersten Titel der neuen Saison gewonnen und die aufkommende Sorge über die Form der Mannschaft vorerst vertrieben. Zwei Wochen vor dem Start in die Bundesliga setzte sich der Meister aus München im Elfmeterschießen des Supercup beim Pokalsieger aus Dortmund mit 5:4 durch. Nach bisher schwacher Vorbereitung mit zum Teil deutlichen Testspielniederlagen fand das Team von Trainer Carlo Ancelotti zurück in die Spur. Torhüter Sven Ulreich parierte zwei Elfmeter und sicherte dem FC Bayern die Trophäe.

"Der Sieg war verdient. Wir haben Moral bewiesen", meinte der Keeper. In der regulären Spielzeit hatte Robert Lewandowski (18. Minute) und ein Eigentor von Lukasz Piszczek (87.). die Bayern vor rund 81.000 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park vor einer Schlappe bewahrt. Die Borussia war durch Christian Pulisic (11.) und Pierre-Emerick Aubameyang (71.) zweimal in Führung gegangen. "Jetzt haben wir den ersten Titel der Saison. Den haben wir verdient, denn wir haben sehr gut gespielt", analysierte Lewandowski in der ARD.

Deutschland Bayern München - Borussia Dortmund Supercup (Getty Images/Bongarts/A. Grimm)

Torjäger Robert Lewandowski (r.) trifft zum 1:1-Ausgleich

Die Dortmunder zeigten sich nach der Niederlage ernüchtert. "Ich glaube, dass das Spiel gar nicht ins Elfmeterschießen hätte gehen dürfen. Dann fiel so ein kurioses Tor", sagte BVB-Torwart Roman Bürki. Mit sechs Erfolgen sind die Münchner nun alleiniger Supercup-Rekordsieger vor dem BVB (fünf Siege). "Die Mannschaft hat Charakter gezeigt und ist immer wieder zurückgekommen. Wir haben mit dem Trainer und den Spielern in den letzten Tagen viele Gespräche geführt", sagte der neue FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic. "Wir sind Bayern München und können uns nicht so viele Niederlagen leisten. Heute war wichtig, dass wir wieder wie Bayern München gespielt haben."

Fehler von Martinez

Nach einer bisher verkorksten Vorbereitung waren beide Mannschaften zunächst um Sicherheit in ihrem Spiel bemüht. Den ersten Warnschuss in einer intensiven Begegnung gaben die Gäste ab, die in den vergangenen sechs Spielen fünf Niederlagen kassiert hatten - Lewandowski zielte jedoch zu ungenau. Nach einem groben Fehler von Javi Martinez ging der BVB eine Minute später in Führung. Doch die Gäste kämpften sich zurück in die Partie. Angetrieben vom starken Arturo Vidal kam der deutsche Meister immer besser in die Begegnung. Lewandowski glich aus kurzer Distanz nach Vorarbeit von Joshua Kimmich wieder aus.

	Deutschland Bayern München - Borussia Dortmund Supercup (Picture-alliance/dpa/M. Becker)

Mit seinem ersten Torschuss erzielt Pierre-Emerick Aubameyang die 2:1-Führung für den BVB

Während die Westfalen, die vor dem Supercup nur zwei ihrer sechs Testspiele gewonnen hatten und System von Trainer Peter Bosz noch nicht zu hundert Prozent verinnerlicht haben, nur noch durch Gonzalo Castro vor der Pause gefährlich wurden, bot sich dem Team von Coach Carlo Ancelotti in der ersten Halbzeit gleich mehrfach die Chance zur Führung. Doch der lauffreudige Thomas Müller und Neuzugang Corentin Tolisso vergaben gute Möglichkeiten.

Auch nach Wiederanpfiff führte der FC Bayern weiter Regie, reduzierte aber das Tempo. Das nahm ihnen die Durchschlagskraft in der Offensive. Lediglich bei einer Möglichkeit durch Tolisso war Torgefahr erkennbar. Das ermutigte die Dortmunder zu mehr Gegenwehr. Ein Konter über den schnellen Ousmane Dembélé leitete die neuerliche BVB-Führung durch Aubameyang ein. Doch drei Minuten vor dem Abpfiff beförderte BVB-Abwehrspieler Piszczek den Ball über die eigene Linie.

Die Partie zum Nachlesen, finden Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt