1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Fast ein Fünftel mehr Pleiten als im Vorjahr

Die anhaltende Konjunkturflaute hat im vergangenen Jahr erneut zu einem Anstieg der Zahl der Unternehmenspleiten in Deutschland geführt. Insgesamt hätten 49 600 Firmen Insolvenz angemeldet, teilte der Verband der Vereine Creditreform am Dienstag in Düsseldorf mit. Dies bedeute eine Steigerung von 18,7 Prozent gegenüber dem Jahr 2000. Verglichen mit den übrigen Ländern Westeuropas, die eine Zunahme der Konkurse von durchschnittlich sechs Prozent verzeichnet hätten, sei dies eine überproportional hohe Steigerung. In den Ländern der Europäischen Union sowie in Norwegen und der Schweiz seien im vergangenen Jahr knapp 200 000 Unternehmenspleiten gezählt worden, erklärte der Verband. Nur fünf Staaten hätten eine positive Entwicklung verbucht. Prozentual am kräftigsten sei die Zahl der Insolvenzen in den Niederlanden (49,1 Prozent), Dänemark (34,2 Prozent) und Irland (33,1 Prozent) gestiegen.
  • Datum 05.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1pJa
  • Datum 05.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1pJa