1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Fast 21 Millionen sahen das TV-Duell

Rekordkulisse für das TV-Duell zwischen Gerhard Schröder (SPD) und Angela Merkel (CDU) am Sonntagabend. Insgesamt 20,97 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 59,7 Prozent) sahen nach Senderangaben das Streitgespräch zwischen dem Bundeskanzler und seiner Herausforderin in ARD, ZDF, RTL und Sat.1. Damit war das Duell die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen im laufenden Jahr. Die ARD hatte mit 9,69 Millionen Zuschauern (27,6 Prozent) vor dem ZDF mit 6,05 Millionen (17,2 Prozent), RTL mit 3,79 Millionen (10,8 Prozent) und Sat.1 mit 1,44 Millionen (4,1 Prozent) die Nase vorn.

Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender erzielten im Westen des Landes noch höhere Marktanteile als im Osten. Die ARD kam in den alten Ländern nach Berechnungen des Marktforschungsinstituts Media Control (Baden-Baden) auf 28,5 Prozent Marktanteil (im Osten auf 24,2 Prozent), das ZDF auf 18,0 Prozent (im Osten auf 14,5 Prozent), während es RTL im Osten auf 13,1 Prozent brachte und im Westen lediglich auf 10,2 Prozent. Bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren hatte auch die ARD (21,0 Prozent) vor RTL (16,4 Prozent), dem ZDF (11,3 Prozent) und Sat.1 (6,2 Prozent) die besten Karten. Unter den Erstwählern lag der private Marktführer RTL mit 29,5 Prozent vor der ARD (15,8 Prozent) und dem ZDF (10,1 Prozent).

  • Datum 05.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/78WH
  • Datum 05.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/78WH