1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Fasnet in Rottweil

Einmal im Jahr steht Rottweil, die älteste Stadt Baden-Württembergs, Kopf. Dann wird die alemannische Fastnacht gehörig in den Straßen gefeiert. Fasnet in Rottweil ist ein Erlebnis.

default

Nachtumzug der Narrenzünfte

Am Oberlauf des Neckar, zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb, zwischen Stuttgart und dem Bodensee, liegt die Stadt mit Tradition. Schon zur Zeit der römischen Kaiser erhielt Rottweil die Stadtrechte. Als Reichsstadt behielt sie über viele Jahrhunderte große Bedeutung. Heute ist die Stadt eher ein beschauliches Plätzchen, mit interessanten Spuren ihrer langen Geschichte.

Doch pünktlich zum Höhepunkt der närrischen Saison, am Rosenmontag, findet in den Straßen der berühmte Narrensprung statt. In bunten Traditionskostümen, mit lautstarken Rufen und klingenden Schellen ziehen zahllose Narren durch die Stadt. Stets maskiert mit den traditionellen, handbemalten Holzmasken. Ein Riesenspaß und eine Augenweide auch für die vielen Besucher der "Fasnet", der alemannischen Fastnacht. Dieses Jahr findet der Narrensprung am 27. Februar statt.

Narrenzunft regiert

Rottweiler Narrensprung

Narrensprung

Begonnen hat die Narretei aber schon am 6. Januar. An diesem Tag ziehen die "Abstauber" durch die Stadt - schwarzbefrackte Herren - um die Rottweiler Narrenkleider und die handgeschnitzten Masken aus Lindenholz vom Staub zu befreien. Die Hauptfasnetstage beginnen mit dem "Schmotzigen Donnerstag", dem Donnerstag vor dem Fasnetsmontag (Rosenmontag), an dem zahlreiche Gruppen durch die Stadt und in die verschiedenen Wirtshäuser ziehen. Am Vormittag des Fasnetssonntags erfolgt die Proklamation, bei der das Stadtregiment vom Oberbürgermeister an den Narrenmeister übergeht.

Von da an regiert die Narrenzunft bis zum Aschermittwoch. Der Höhepunkt wird am Fasnetsmontag auf dem Schwarzen Tor eingeläutet. Pünktlich um 8 Uhr, mit den ersten Glockentönen wird es unruhig hinter dem alten Tor, und für die Tausende von Zuschauern am Straßenrand hat das Warten ein Ende. Mit seinem historischen Stadtbild aus der Reichsstadtzeit bietet Rottweil der Fasnet eine ganz besondere Atmosphäre.

Die Stadt und die Hunde

Rottweiler

Der Rottweiler

Bekannt ist die Stadt nicht nur für ihre alemannische Fasnet, sondern ebenso für die gleichnamige Hunderasse. Die Rottweiler Hunde erhielten ihren Namen von der Stadt. Im 19. Jahrhundert war Rottweil ein ausgesprochenes Viehhandelszentrum. Für die Herden wurden kluge, ruhige und ausdauernde Hunde gebraucht, die die Tiere zuverlässig behüteten. Vor allem die Metzger besaßen solche Hunde, mit denen die Viehherden von Rottweil aus in alle Richtungen zogen. Darum ist anzunehmen, dass die Hunde ihren Namen "Rottweiler" zuerst außerhalb der Stadt erhielten, da diese Hunderasse typisch für die Begleitung der Viehherden aus Rottweil war. (pg)

WWW-Links