1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Fantasielose Theatermacher

Die Bretter, die die Welt bedeuten, präsentieren sich im Internet überwiegend einfallslos. Dieses Resümee zieht eine vergleichende Untersuchung der Web-Auftritte der großen Theater und Schauspielhäuser Deutschlands, die die Online-Agentur Neue Digitale (Frankfurt am Main) aus Anlass des Starts in die Bühnenspielzeit 2002/03 vorgelegt hat.

Als "positiven Ausreißer" aus der überwiegend tristen Online-Theaterlandschaft kürte die Agentur das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg mit der Bestnote 1,5. Der Auftritt begleite nicht nur das Bühnenprogramm, sondern werde als eigene Spielstätte inszeniert, lobten die Juroren diesen Internet-Auftritt. Den zweiten Rang belegt die Berliner Schaubühne mit der Note 1,9. Das Schauspiel Frankfurt am Main folgte mit der Note 2,0 auf Platz 3.

An den Internet-Seiten der Volksbühne Berlin kritisierte die Agentur die umständliche Navigation, dürftige Inhalte, fehlende Bilder und ermüdende Textwüsten. Dennoch schneidet dieser Web-Auftritt mit der Note 3,0 noch relativ gut ab im Vergleich zur restlichen Online-Theaterlandschaft in Deutschland. So sind den Frankfurter Kreativ-Analytikern beispielsweise das Berliner Ensemble und das Staatstheater Stuttgart durch "erschreckende Einfallslosigkeit" aufgefallen.

Einziger Trost für diese Theaterleute: Ein Blick ins Mutterland des Internets USA offenbart auch dort schwache www-Auftritte. Ausgesprochen schlecht kommt zum Beispiel bei den Juroren die renommierte Metropolitan Opera in New York weg.

WWW-Links