1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Fans feiern Heimkehr ihrer Weltmeister

Zwei Tage nach dem Triumph im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft gegen Argentinien empfingen rund eine Million Fans die deutsche Nationalmannschaft am Dienstag mit einem Fest in Berlin.

Den ersten Gruß gab es bereits in der Luft: Noch bevor die Maschine mit der Aufschrift "Fanhansa Siegerflieger" aus Brasilien in Berlin Tegel landete, drehte sie eine Extrarunde in 1000 Metern Höhe über den Fans am Brandenburger Tor. Gegen Mittag traten die Weltmeister dann endlich vor ihre Anhänger. "Ohne Euch wären wir nicht hier, wir sind alle Weltmeister", bedankte sich Bundestrainer Jogi Löw als Erster bei den mehr als 400.000 Menschen.

Die 1,2 Kilometer lange Fanmeile im Berliner Tiergarten war zu dem Zeitpunkt längst wegen Überfüllung geschlossen, trotzdem strömten immer mehr Menschen in die umliegenden Straßen. Schon auf dem Weg vom Flughafen ins Zentrum der Hauptstadt hatten dem Team nach Polizeiangabenweitere 600.000 Menschen auf den Straßen zugejubelt. Im Regierungsviertel stoppten die Ausflugsdampfer auf der Spree, auf den Baustellen lief zeitweise nichts mehr, aus den Büros strömten die Menschen auf die Straßen - sie alle wollten ihre Helden feiern. "Es ist unglaublich, was die Berliner uns für einen Empfang bereitet haben", sagte der von der WM-Feier in Rio noch heisere Bastian Schweinsteiger.

Unter den Feiernden fanden sich auch etliche ausländische Fans und Touristen, die dem Weltmeister Respekt zollten. Die Brüder Mathew und Chris de Stefano aus Melbourne sagten, sie wollten einmal ihr Idol Miroslav Klose sehen. Ein junger Fan aus Guinea-Bissau in einem T-Shirt mit der Aufschrift "Jogis Joker für Rio" sagte, Deutschland sei klar das beste Team gewesen.

ej/at (DPA, Reuters, SID)

Die Redaktion empfiehlt