1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Familienurlaub auf Föhr

Immer mehr deutsche Urlauber lockt es auf die Nordseeinsel Föhr. Kein Wunder - die Insel hat alles, was zum entspannten Urlaub dazu gehört: vom Erlebnisbad bis zur Entspannungskur.

die Godel, Föhrs einziger Fluss (Quelle: Föhr.de)

Viel Grün gibt es auf Föhr zu sehen

Wenn die Fähre aus Dagebüll auf dem Festland zur 45-minütigen Überfahrt nach Föhr ausläuft, fängt die Zeit an langsamer zu ticken und die Nordseeluft verbreitet ein Gefühl der Entspannung. Spätestens dann weiß der ankommende Urlauber, dass die Ferien beginnen können.

Die "grüne Insel"

Kenner und Liebhaber nennen Föhr gerne liebevoll die "grüne Insel". Auf Grund der von den Nachbarinseln Amrum und Sylt eingeschlossenen Lage ist Föhr vor der stürmischen Nordsee gut geschützt. Dadurch hat sich die einzigartige Vegetation ungestört entfalten können. Bei einer Fahrradtour über die mit 82 Quadratkilometern überschaubar kleine Nordseeinsel, lässt sich diese bestens erkunden - von der grünen, ebenen "Marschlandschaft" im Norden der Insel bis zur etwas höher gelegenen, sandigen "Geest" im Süden.

Gemütliches Flair am Meer

Blick von der Fähre auf den Hafen von Wyk

Am Hafen von Wyk spielt sich das Leben ab

Das Herzstück der Insel, die nur etwa 9000 Einwohner zählt, befindet sich im Hafenstädtchen Wyk. Am Hafen des Ortes beginnt und endet jeder Föhr-Urlaub, und von hier aus kann man direkt eine Strandwanderung entlang des 15 Kilometer langen schneeweißen Sandstrandes unternehmen. Die kleinen Boutiquen und Geschäfte sowie einige gemütliche Cafés und Restaurants laden zum Bummeln ein.

Ein Highlight sind auch die vielfältigen Kurmöglichkeiten des Nordseeheilbads Wyk. Die zahlreichen Gesundheits-, Wellness- und Entspannungsangebote der Insel machen sich hierbei das salzig, frische Nordseeklima zu Nutzen, welches eine Reise zum Wohlfühlurlaub machen.

Wandern durchs Wattenmeer

Neben den Wohlfühlangeboten für Entspannungssuchende werden zahlreiche Freizeitaktivitäten für Kinder angeboten. Bei den "Inselpiraten" kann der Nachwuchs seinen Eltern spielend eine Auszeit gönnen, und im Erlebnisbad Aquaföhr, bei der Surfschule oder im Fußball-Camp kommen die Sportlichen und Abenteuerlustigen auf ihre Kosten. Föhr ist schließlich familienfreundlich, da dürfen natürlich die Kleinen nicht zu kurz kommen.

Wattwanderung zwischen Föhr und Amrum (Foto dpa)

Erlebnisausflug ins Watt

Ein spannendes Erlebnis für Jung und Alt ist außerdem eine Wattwanderung. Ortskundige Führer begleiten Interessierte bei Ebbe über die Weiten des Meeresbodens und erlauben ihnen das Leben im Watt zu entdecken: die Kleintiere im Sand, die Vögel in der Luft, der ständige Wandel der Meereslandschaft. Das Watt ist immer in Bewegung, nie schläft es.

Am besten geht man barfuß durch das Watt. Mit dem feucht-weichen Untergrund unter den Füßen und der salzigen Meerluft in der Nase ist die Wattwanderung Erlebnis und Entspannung zugleich.

Maler in Midlum

Allee im Dorf Midlum

Mit dem Rad nach Midlum

Bei einer Radtour über die Insel lohnt sich ein Besuch in dem zentral gelegenen Dorf Midlum. In einem der traditionellen Friesenhäuser lebt und arbeitet der Künstler Dax. In seinem Atelier entstehen die farbfrohen Aquarelle der Insellandschaft, und einmal pro Woche findet hier der beliebte Leseabend statt, bei dem der gelernte Schauspieler und Sänger Lyrik vorträgt - untermalt von Musik, Gesang und Gelächter. "Föhr hat schon was!", stellt der Maler mit nordfriesischer Knappheit fest, gefragt nach der Besonderheit der Insel.

Für die, die es sich leisten können und es bei der Anreise eilig haben, gibt es auf Föhr einen kleinen Flugplatz für Privatflugzeuge. Aus der Luft lässt sich auch wunderbar erkennen, warum sich Föhr die grüne Insel nennt. Aber warum sollte man es schon eilig haben auf dieser Insel, die doch so entspannt ist.

WWW-Links