1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Familienrückgang in Deutschland

Die Deutschen haben immer weniger Lust auf die klassische Familie. Die Zahl der Eheschließungen sank im
vergangenen Jahr um 6,8 Prozent auf 389.000. Außerdem wurden nur noch 730.000 Kinder geboren, das sind 3,9 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Bei den Eheschließungen sei das der stärkste Rückgang seit
1992, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag (21. Mai 2002). Zur Begründung hieß es, die geburtenschwachen Jahrgänge kämen nun in das Heiratsalter. Außerdem halte der Trend bei Frauen unvermindert an, später und weniger Kinder zu bekommen.

WWW-Links

  • Datum 21.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2CT3
  • Datum 21.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2CT3