1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

Familie Kukic-Leipacher

Jeder fünfte in Deutschland lebende Mensch hat einen Migrationshintergrund. Wie beeinflusst diese kulturelle Vielfalt den Alltag? Die Kukic-Leipachers sind eine Familie, die das ziemlich genau weiß.

default

Ihre Eltern und Großeltern sind aus den unterschiedlichsten Gründen hierher gekommen: als Gastarbeiter, auf der Flucht vor Krieg oder politischer Verfolgung, aus wirtschaftlicher Not, im Rahmen ihrer beruflichen Karriere oder einfach der Liebe wegen.


28.08.2014 DW Feature Foto Dokumentation Doku Kukic4

Nermina kommt regelmäßig zu Besuch in ihre alte Heimat. Das Bergdorf Gusinje in Montenegro war über Generationen die Heimat der Familie Kukic. Der Kontakt ist ihr wichtig, auch weil einige Verwandte noch hier leben.

Die Kinder und Kindeskinder der Einwanderer fühlen sich mit Deutschland oft mehr verbunden, als mit den Herkunftsländern ihrer Eltern. Sie haben deutsche Freunde, gehen auf deutsche Schulen, heiraten deutsche Partner. Auch aktuell zieht es viele Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben in die Bundesrepublik. Wann ist diese kulturelle Vielfalt bereichernd? Wann wird sie problematisch?


28.08.2014 DW Feature Foto Dokumentation Doku Kukic5

Ihre Ausbildung zur Schauspielerin hat Nermina an der Schauspielschule Bochum absolviert. Sie hat sich gegen hunderte anderer Bewerber durchgesetzt.

Wer könnte diese Frage besser beantworten, als ein Ehepaar mit unterschiedlichen kulturellen Wurzeln? Nermina Kukic und ihr Ehemann Christian Leipacher leben in Düsseldorf. Sie haben zwei Söhne. Nermina stammt aus einem kleinen Ort in Montenegro und kommt als Vierjährige nach Deutschland. Als Kind von Gastarbeitern kämpf sie sich nach oben, absolviert eine Ausbildung zur Schauspielerin und wird schließlich durch die Rolle der Susi Schäfer in der Fernsehserie „Marienhof“ bekannt.


28.08.2014 DW Feature Foto Dokumentation Doku Kukic1

„Es ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Der Christian und ich“, erzählt Nermina. Eigentlich sollte sie einen Moslem aus dem Heimatort der Eltern in Montenegro heiraten. Und dann kam doch alles ganz anders.

Dann lernt sie Christian kennen, den Jungen aus wohlhabendem, behütetem Elternhaus. Eine eigentlich „unmögliche“ Beziehung bahnt sich an – zwischen einer Muslima aus dem ehemaligen Jugoslawien und einem deutschen Christen. Die Dokumentation wendet sich dem Alltag der Familie Kukic-Leipacher zu und fragt, welche Rolle eine andere Sprache, andere Musik, anderes Essen, andere Wohnvorlieben und eine andere Religion spielen. Welche Hürden gab es zu überwinden, was hat beim Zusammenleben geholfen? Und was macht die nächste Generation daraus?







Ausstrahungszeiten:

DW (Europe)


DI 09.09.2014 – 20:15 UTC
MI 10.09.2014 – 08:15 UTC

London UTC +1 | Berlin UTC +2 | Moskau UTC +4

DW (Amerika)

DI 09.09.2014 – 17:15 UTC
MI 10.09.2014 – 10:15 UTC
MI 10.09.2014 – 20:15 UTC
DO 11.09.2014 – 04:15 UTC

Vancouver UTC -7 | New York UTC -4 | Sao Paulo UTC -3

DW (Asien)

DI 09.09.2014 – 17:15 UTC
MI 10.09.2014 – 00:15 UTC
MI 10.09.2014 – 13:30 UTC
MI 10.09.2014 – 20:15 UTC
DO 11.09.2014 – 10:15 UTC

Neu-Delhi UTC +5,5 | Bangkok UTC +7 | Hongkong UTC +8