1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Fürth weiter ungeschlagen

Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth bleibt auch am 4. Spieltag der 2. Liga unbesiegt. Noch ohne Erfolg dagegen ist der SC Paderborn. Auch gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld müssen die Ostwestfalen Punkte abgeben.

Greuther Fürth feiert gegen Karlsruhe den veirten Saisonsieg. (Foto: dpa)

Greuther Fürth feiert gegen Karlsruhe den veirten Saisonsieg

Greuther Fürth bleibt in der 2. Liga weiter das Maß der Dinge. Zum Auftakt des 4. Spieltags gewann der Bundesliga-Absteiger das Spitzenspiel beim Karlsruher SC glücklich mit 2:1 (0:1). Vor knapp 19.000 Zuschauern im Karlsruher Stadion erzielte Michael Vitzthum (39. Minute) kurz vor der Pause die Führung für die Gastgeber, Kevin Kraus (75.) gelang der Ausgleich.

Kurz vor dem Ende gelang Dominick Drexler (86.) der entscheidende Treffer zum vierten Saisonerfolg der Franken. Fürth festigt damit den ersten Tabellenplatz und führt die Liga mit einer maximalen Punktausbeute von zwölf Zählern weiter souverän an. Der KSC bleibt weiter auf dem zweiten Tabellenplatz und ist damit bester Aufsteiger.

Paderborn gibt Sieg aus der Hand

Der SC Paderborn verpasste auch im vierten Anlauf den ersehnten ersten Saisonsieg. Gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld musste sich das Team von Trainer André Breitenreiter mit einem 3:3 (0:1)-Unentschieden zufrieden geben. Paderborn, das aus den ersten drei Spielen nur einen Punkt geholt hatte, ging in einem turbulenten Derby vor rund 24.000 Zuschauern durch die Treffer von Mahir Saglik (15.), Elias Kachunga (49.) und Rick ten Voorde (80./Foulelfmeter) zwischenzeitlich mit 2:0 und 3:1 in Führung, konnte den Vorsprung aber nicht über die Zeit retten. Bielefeld, für das Tim Jerat (52.), Tom Schütz (77.) und Patrick Schönfeld (90.+1) erfolgreich waren, wartet indes weiter auf den ersten Heimsieg nach der Rückkehr in die 2. Liga.

Punkteteilung in Bochum

In einer intensiven Partie trennten sich der VfL Bochum und St. Pauli 2:2 (1:2)-Unentschieden. Beide warten nach der Punkteteilung seit drei Spielen auf einen Sieg und haben den Sprung in die vordere Tabellenregion verpasst. St. Pauli reichte der Doppelpack von John Verhoek (23./35.) nicht zum Erfolg. In dem temporeichen Match trafen Heiko Butscher (18.) und Florian Jungwirth (69.) für die Gastgeber und retteten dem VfL zumindest einen Zähler. Beide Teams verpassten somit den zweiten Saisonsieg.