1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Fürth oder Bochum?

Hertha BSC musste seine Meisterfeier in der 2. Bundesliga vertagen. Bochum und Fürth kämpfen um den Relegationsplatz, Paderborn machte den Klassenverbleib perfekt. Cottbus hat sich aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.

Der Bochumer Paul Freier und der Berliner Dominic Peitz (r.) kämpfen um den Ball. (Foto: dpa)

Bochum festigt den Relegationsplatz

Der VfL Bochum hat im Aufstiegskampf in der 2. Bundesliga zurück in die Erfolgsspur gefunden. Zum Auftakt des 32. Spieltags setzte sich die Mannschaft mit 3:0 (1:0) gegen Union Berlin durch und konnte eine Serie von drei Spielen ohne Sieg beenden. Für die Gastgeber waren Mirkan Aydin und Paul Freier erfolgreich. Damit festigte der VfL den Relegationsplatz drei, liegt aber noch drei Punkte hinter dem Tabellenzweiten FC Augsburg zurück.

Augsburg spielte am Montag (02.05.2011) gegen Energie Cottbus 1:1 (1:0)-Unentschieden und kann nun mit einem Sieg im nächsten Spiel den Aufstieg wegen der besseren Tordifferenz praktisch perfekt machen. Energie liegt mit 52 Punkten auf Platz sechs aussichtlos zurück und muss für eine weitere Zweitligasaison planen. Nando Raffael brachte den FCA zunächst in Führung, Emil Jula gelang der Ausgleich.

Den Bochumern weiter auf den Fersen ist Greuther Fürth, das sich gegen die bereits abgestiegenen Bielefelder mit 1:0 (1:0) durchsetzte. Allerdings konnten die Süddeutschen dabei nicht überzeugen und schafften nur einen Zittersieg, den Müller sicherte. Fürth liegt vor den letzten beiden Spielen zwei Punkte hinter Bochum.

Seine Aufstiegsambitionen begraben muß wohl Erzgebirge Aue. In Ingolstadt kam Aue über ein 0:0 nicht hinaus und vergab damit wichtige Punkte. Die Erzgebirgler haben nun schon sechs Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und das schlechtere Torverhältnis.

1860 verdirbt Hertha Meisterfeier

Der Berliner Pierre-Michel Lasogga (l.) und der Münchener Necat Aygün kämpfen um den Ball. (Foto: dpa)

Hertha verpasst in der 2. Liga vorerst den Meistertitel

Vier Tage nach dem Aufstieg hat Hertha BSC die vorzeitige Zweitliga-Meisterschaft verpasst. Die Berliner unterlagen vor 58.000 Zuschauern gegen 1860 München mit 1:2 (0:0). Pierre-Michel Lasogga brachte mit seinem 13. Saisontor den Spitzenreiter zwar in Führung. Doch Necat Aygün und Stefan Buck drehten für die "Löwen" noch die Partie. 1860 bleibt auf Rang acht.

Im Tabellenkeller brachte sich der SC Paderborn nach dem Treffer von Sören Brandy mit dem glücklichen 1:0 gegen den seit neun Spielen sieglosen VfL Osnabrück zwei Spieltage vor dem Saisonende in Sicherheit. Gerettet ist damit auch der FC Ingolstadt.

Rückschlag für Oberhausen

Nach zwei Spielen ohne Niederlage hat Rot-Weiß Oberhausen im Abstiegskampf einen Rückschlag erlitten und den Sprung auf Rang 16 verpasst. Der Tabellenvorletzte unterlag bei Alemannia Aachen mit 0:4 (0:1). Am Aachener Tivoli erzielten Benjamin Auer und Zoltan Stieber die Treffer für die Gastgeber, die auf Rang zehn bleiben.

Der Karlsruher SC hat einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt verpasst. Trotz einer 2:0-Führung mussten sich die Badener am Ende mit einem 2:2 (2:0) gegen Fortuna Düsseldorf begnügen. Vor den austehenden beiden Saisonspielen liegt der KSC nur zwei Punkte vor dem Drittletzten Osnabrück und dem Vorletzten Oberhausen.

In einem Spiel ohne Bedeutung unterlag der FSV Frankfurt dem MSV Duisburg mit 0:4 (0:2).

Autor: Arnulf Boettcher
Redaktion: Wolfgang van Kann