1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Fürth macht Aufstieg perfekt

Greuther Fürth ist nun auch rechnerisch in die Fußball-Bundesliga aufgestiegen. Dazu reichte Fürth ein Remis gegen den FSV Frankfurt. Auch die restlichen zwei Partien zum Auftakt des 32. Spieltages endeten unentschieden.

Sie wirkten nicht ganz frisch, die Spieler von Greuther Fürth: Den Aufstieg, der ihnen nur noch theoretisch hätte genommen werden können, hatten sie bereits vor dem 32. Spieltag ausgiebig gefeiert. Jetzt ist das Team von Mike Büskens auch offiziell aufgestiegen – dazu reichte ein 1:1 (0:1) beim abstiegsbedrohten FSV Frankfurt. Der FSV war zunächst in Führung gegangen, musste dann aber den Ausgleich hinnehmen. Der Punkt war für den Tabellenzwölften dennoch wichtig im Kampf um den Klassenerhalt.

Cottbus muss weiter zittern

Der Cottbuser Uwe Möhrle (l) und Bochums Daniel Ginczek im Zweikampf um den Ball. (Foto: Alex Ehlers, dpa/lbn)

Gegen Bochum reichte es für Cottbus nur zu einem Remis

Schlechter steht Energie Cottbus da. Der Tabellenvierzehnte kam ebenfalls nur zu einem 1:1 (1:0) gegen den so gut wie gesicherten VfL Bochum und hat jetzt einen knappen Fünf-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz 16. Im eigenen Stadion hat Cottbus seit fünf Spielen nicht mehr gewonnen.

Torlos endete die Partie zwischen Aufsteiger Eintracht Braunschweig, der auf Rang acht bleibt, und dem MSV Duisburg, der durch das 0:0 seine endgültige Rettung verpasste. Dem MSV ist der Klassenerhalt in der 2. Liga jedoch ebenfalls fast nicht mehr zu nehmen, denn er liegt acht Punkte vor der Abstiegszone.