1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Fürth behauptet Aufstiegsplatz

Greuther Fürth ist weiter auf dem besten Weg zu seinem zweiten Bundesliga-Aufstieg. Bielefeld muss weiter um die Klasse bangen. Für Köln ist die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus nur noch Formsache.

Die SpVgg Greuther Fürth hat nach wie vor den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga im Visier. Durch ein 2:1 (1:1) gegen Erzgebirge Aue hielt der Bundesliga-Absteiger am 30. Spieltag in der 2. Liga als Tabellenzweiter den SC Paderborn in Schach. Die Fürther liegen einen Punkt vor den Paderbornern. Am Ostersonntag (20.04.2014) könnte im Match zwischen Paderborn und Fürth, das seit zehn Spielen ungeschlagen ist, eine Vorentscheidung im Kampf um Platz Platz zwei fallen.

Für Arminia Bielefeld wird die Situation im Abstiegskampf immer bedrohlicher. Die Bielefelder kamen nur zu einem 0:0 gegen den Karlsruher SC und bleiben damit Tabellenvorletzter. Auch für Karlsruhe war der eine Punkt auf der Bielefelder Alm zu wenig. Die Karlsruher erlitten durch das Remis einen Rückschlag im Rennen um den dritten Tabellenplatz, der zu den Relegationsspielen um den Bundesliga-Aufstieg berechtigt.

Köln steht kurz vor dem Aufstieg

Roberto Puncec (l.) vom 1.FC Union Berlin im Zweikampf mit Slawomir Peszko vom 1.FC Köln (r.) (Foto: Oliver Mehlis/dpa)

Zweikampf: Unions Puncec (l.) und Kölns Peszko

Zweitliga-Tabellenführer 1. FC Köln steht unmittelbar vor seinem fünften Bundesliga-Aufstieg. Die Kölner siegten zum Auftakt des Spieltags bei Union Berlin mit 2:1 (1:1) und können bereits am kommenden Spieltag die Rückkehr in die Eliteklasse perfekt machen. Durch den Erfolg blieben die Kölner auch im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen. Die Berliner haben sich dagegen nach drei Niederlagen in den letzten vier Spielen endgültig aus dem Kampf um die vorderen drei Plätze verabschiedet.

Der SC Paderborn gewann eine Woche nach der Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf beim FC Ingolstadt mit 2:1 (1:1) und rangiert auf Platz drei.

Der FC St. Pauli musste im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg einen bitteren Dämpfer einstecken, der 1. FC Kaiserslautern macht sich dagegen wieder Hoffnungen. Die Hamburger verloren gegen die "Roten Teufel" durch ein Tor in letzter Sekunde mit 2:3 (1:1) und mussten die Gäste auch in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Die Hansestädter rutschten auf Rang fünf hinter Kaiserslautern ab.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der 2. Liga finden Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links