1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Fünfter Wimbledon-Erfolg für Serena Williams

Im Finale gegen die Polin Agnieszka Radwanska setzte sich die jüngere der beiden Williams-Schwestern in drei Sätzen durch und feierte ihren fünften Titel bei den All England Championchips.

Mit ihrem 6:1, 5:7 und 6:2-Sieg hat Serena Williams ihre beeindruckende Bilanz beim Rasenturnier von Wimbledon ausgebaut. Sieben Finalteilnahmen auf dem heiligen Rasen von Wimbledon stehen nun fünf Erfolge gegenüber. Die 30-jährge US-Amerikanerin beherrschte ihre polnische Gegnerin Agnieszka Radwanska über weite Strecken fast nach Belieben. Erst als Radwanska, für die es die erste Finalteilnahme bei einem Grand-Slam-Turnier war, im zweiten Satz ihre erste Breakchance nutzte, wurde das bis dahin ungleiche Duell plötzlich spannend. Zudem spielte der 23-Jährigen eine Regenpause zu Beginn des zweiten Durchgangs in die Karten. Williams verlor den Rhythmus, Radwanska glich überraschend nach Sätzen aus. Letztlich aber setzte sich die Erfahrenere der beiden Spielerinnen durch.

Radwanska auf dem Weg nach oben

Es war Williams' insgesamt 14. Grand-Slam-Triumph und das Ende einer langen Leidenszeit. Zwei Jahre lang hatte sie mit den Folgen einer Sehnenverletzung im Fuß zu kämpfen und erlitt zwischenzeitlich eine lebensbedrohliche Lungenembolie. Williams kassiert für ihren Triumph 1,45 Millionen Euro. Radwanska, die im Halbfinale die Deutsche Angelique Kerber ausgeschaltet hatte, darf sich mit 725.000 Euro Prämie trösten und damit, dass sie in der Weltrangliste nach oben klettert und ab Montag (09.07.2012) auf Platz zwei geführt wird.

Am Sonntag (08.07.2012) stehen sich im Herren-Finale Roger Federer aus der Schweiz und Andrew Murray aus Schottland gegenüber.

Die Redaktion empfiehlt