1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Fünf von 878 komischen Gedichten

Wilhelm Busch (1932 - 1902)

Wilhelm Busch

Wilhelm Busch

Selig sind die Auserwählten,
Die sich liebten und vermählten;
Denn sie tragen hübsche Früchte.
Und so wuchert die Geschichte
Sichtbarlich von Ort zu Ort.
Doch die braven Junggesellen,
Jungfern ohne Ehestellen,
Welche ohne Leibeserben
So als Blattgewächse sterben,
Pflanzen sich durch Knollen fort.


Christian Morgenstern (1871 - 1914)

Die beiden Esel

Ein finsterer Esel sprach einmal
zu seinem ehrlichen Gemahl:

Christian Morgenstern

Christian Morgenstern

"Ich bin so dumm, du bist so dumm,
wir wollen sterben gehen, kumm!"

Doch wie es kommt so öfter eben
Die beiden blieben fröhlich leben.


Klabund (1890 - 1928)

Alfred Henschke alias Klabund

Alfred Henschke alias Klabund,

Prolog

Ich sitze hier am Schreibtisch
Und schreibe ein Gedichte,
Indem ich in die Tinte wisch
Und mein Gebet verrichte.

So giebt sich spiegelnd Vers an Vers
In ölgemuter Glätte.
Nur selten fragt man sich: Wie wärs,
Wenn es mehr Seele hätte?

Die Seele tut mir garnicht weh,
Sie ist ganz unbeteiligt.
Nackt liegt sie auf dem Kanapee
Und durch sich selbst geheiligt.

Des Abends geh ich mit ihr aus,
Im Knopfloch eine Dalie.
Ich selber heiße Stanislaus,
Sie aber heißt Amalie.

Erich Mühsam (1878 - 1934)

Schriftsteller und Politiker Erich Mühsam Simplicissimus

Erich Mühsam

Als ich dich fragte: Darf ich Sie beschützen?
da sagtest du: Mein Herr, Sie sind trivial.
Als ich dich fragte: Kann ich Ihnen nützen?
da sagtest du: Vielleicht ein anderes Mal. Als ich dich bat: Ein Kuß, mein Kind, zum Lohne!
da sagtest du: Mein Gott, was ist ein Kuß?
Als ich befahl: Komm mit mir, wo ich wohne!-
da sagtest du: Na, endlich ein Entschluß!


Heinrich Seidel (1842 - 19 06)

Heinrich Seidel 1842- 1906

Heinrich Seidel

Die schlimme Sorte

Eine Sorte von Menschen macht mich gleich verstummen,
Das sind die superklugen Dummen.
Da hilft nur das: Sie schweigend zu tragen
Oder sie einfach niederzuschlagen.

Quelle: Die komischen Deutschen. 878 gewitzte Gedichte aus 400 Jahren, Herausgeber Steffen Jacobs, Verlag Zweitausendeins

  • Datum 02.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4yed
  • Datum 02.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4yed