1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Fünf gegen drastische Einhaltung des Stabi-Pakts

Die Regierungen der fünf größten EU-Staaten sind sich nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» einig, in Zukunft eine scharfe Anwendung des Euro-Stabilitätspaktes zu blockieren. Die großen Länder wollten «keine Automatismen», die zu Strafen für Defizitsünder führten, bestätigten deutsche Regierungskreise der Zeitung. Gegen harte Vorschläge der Brüsseler Kommission solle im Rat der EU-Finanzminister eine Sperrminorität mobilisiert werden. Darauf hätten sich Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien und Großbritannien verständigt.

  • Datum 18.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6O90
  • Datum 18.03.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6O90