1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Fächer statt Fische: Frauen retten ihr Dorf auf Fidschi

Der Fischreichtum auf der Fidschi-Insel Viti Levu schwindet. Und damit auch die Lebensgrundlage der Bewohner. Geld verdienen sie heute vor allem mit Palmfächern, die Frauen von Hand flechten.

Video ansehen 07:06

Die Reportage ansehen

Die Männer des Dorfes Daku müssen sich auf neue Zeiten einstellen. Sie waren es gewohnt, mit reicher Beute vom Fischfang zurückzukehren. Doch die Zahl der Fische nimmt drastisch ab, weil der Fluss, in dem die Männer bisher auf Fang gingen, durch die Abholzung von Mangroven immer weiter versandet. Überschwemmungen haben zusätzlich die Böden versalzen, der Anbau von Obst und Gemüse wird komplizierter. Das Dorf gleicht den wirtschaftlichen Verlust inzwischen mit dem Verkauf von Palmfächern aus. Das hat die Rolle der Frauen stark aufgewertet - sie stellen diese Fächer her. Ihre Männer müssen sich darauf einstellen. Und das tun sie, sogar mit Erfolg: Die Männer bringen jetzt von ihren Bootsfahrten Palmwedel von einer vorgelagerten Insel mit. Sie arbeiten als Zulieferer für die Frauen und sind Teil der neuen Erfolgsgeschichte in Daku. Trotzdem gibt es auch Kritiker, die mit der neuen Rollenverteilung im Dorf ganz und gar nicht einverstanden sind.

Ein Film von Christian Uhlig

Audio und Video zum Thema