1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EZB vorsichtig

Die Europäische Zentralbank(EZB) geht weiter von einer schrittweisen Konjunkturerholung im Euro-Raum aus, hält dieses Szenario aber für sehr unsicher. Vor diesem Hintergrund kann die Zentralbank keine akute Gefahren für die Preisstabilität ausmachen, warnt aber weiter vor möglichen Inflationsrisiken in der Zukunft. Die Geldpolitik sei derzeit angemessen, um Preisstabilität auf mittlere Sicht zu gewährleisten, heißt es im EZB-Monatsbericht Juli. Die Zinsen seien überalle Laufzeiten historisch niedrig und stützten die Konjunktur. Der EZB-Rat hält den Leitzins seit Juni 2003 auf dem niedrigsten Niveau der Nachkriegszeit von zwei Prozent.
  • Datum 14.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6v1q
  • Datum 14.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6v1q