1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EZB rechnet mit höherer Inflation

Die Europäische Zentralbank erwartet 2003 in der Eurozone ein deutlicheres Wirtschaftswachstum als 2002. Die Wirtschaftsleistung werde 2002 um 0,9 bis 1,5 Prozent zunehmen, heißt es in dem am Donnerstag in Frankfurt am Main veröffentlichten Monatsbericht Juni. 2003 sei dann beim Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) mit einem stärkeren Zuwachs in einer Bandbreite von 2,1 bis 3,1 Prozent zu rechnen. Für 2002 war die EZB im Dezember noch von einem BIP-Wachstum von 0,7 bis 1,7 Prozent ausgegangen. Die EZB setzte gleichzeitig ihre Erwartungen beim Anstieg der Verbraucherpreise höher als bisher prognostiziert an. Die Experten gehen nun für das laufende Jahr von einer Inflationsrate zwischen 2,1 und 2,5 Prozent aus. Die Schätzungen waren noch im Dezember von einer Spanne zwischen 0,9 bis 2,1 Prozent ausgegangen.
  • Datum 13.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Ppw
  • Datum 13.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Ppw