1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EZB-Präsident warnt vor Inflation

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hält die internationale Finanzkrise noch nicht für beendet. "Wir erleben seit August 2007 eine sehr wichtige und notwendige Korrektur an den weltweiten Finanzmärkten, die noch anhält", sagte Trichet in einem Interview der "Bild"-Zeitung. "Wir sind weiter sehr wachsam und in ständiger Alarmbereitschaft." Mit Blick auf die anhaltend hohe Inflation im Euroraum sagte Trichet, diese bereite ihm und seinen Kollegen Sorgen. " Wir müssen aufpassen, dass die aktuellen Preisschocks bei Öl und Lebensmitteln nicht zur Verteuerung anderer Waren und überhöhten Lohnabschlüssen führen und dadurch eine generelle Teuerungs- und Lohnerhöhungswelle in Gang gesetzt wird." Mittelfristig müsse die Inflationsrate wieder auf knapp unter zwei Prozent gedrückt werden, betonte Trichet weiter. Zuletzt lag sie im Euroraum deutlich über drei Prozent.