1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EZB lässt Leitzinsen unverändert

Nach den jüngsten Preisanstiegen bei Öl und Lebensmitteln rechnet die Europäische Zentralbank (EZB) auch im kommenden Jahr nicht mit einer Entspannung. 2008 müssten die Verbraucher in der Euro-Zone im Schnitt 2,5 Prozent mehr für Waren und Dienstleistungen ihres täglichen Bedarfs ausgeben als im laufenden Jahr, sagte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet am Donnerstag in Frankfurt am Main. Bislang waren die Notenbanker von einer Inflationsrate von zwei Prozent ausgegangen. Wegen der anhaltenden Turbulenzen auf den Finanzmärkten entschieden sich die Währungshüter jedoch, nicht mit höheren Zinsen gegen die Geldentwertung anzusteuern. Somit bleiben die Leitzinsen in Euroland bei vier Prozent.