1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EZB lässt Leitzins unverändert

Der EZB-Rat entschied in Frankfurt am Main, den Hauptrefinanzierungssatz weiterhin bei 3,25 Prozent zu belassen. EZB-Präsident Wim Duisenberg allerdings darauf hin, dass sich die Aussichten für die Preisstabilität seit der vorangegangenen Sitzung des Rates vor vier Wochen verschlechtert hätten. Kurzfristig sei mit einem weiteren Rückgang der Inflationsrate zu rechnen, aber der mittelfristige Ausblick sei weniger zufrieden stellend als noch vor wenigen Monaten. Gleichwohl bekräftigte Duisenberg die Zuversicht der EZB, dass sich der Wachstumsprozess im Euroraum verstärken und das Wachstumstempo gegen Jahresende 2002 2,0 bis 2,5 Prozent erreichen werde. Für 2003 werde ein weiterer Anstieg erwartet. Duisenberg nahm ausdrücklich die Tarifparteien und die Finanzpolitiker in die Pflicht und ermahnten sie zu einem Beitrag zur Stabilität. Die jüngsten Ergebnisse der Lohnabschlüsse im Euroraum seien Anlass zur Besorgnis hinsichtlich der Preisstabilität, sagte er.

  • Datum 06.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2OSI
  • Datum 06.06.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2OSI