1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EZB deutet Zinserhöhung an

Die Europäische Zentralbank (EZB) macht weiterhin Inflationsgefahr im Euro-Raum aus und betrachtet den Leitzins von 3,5 Prozent noch immer als niedrig. EZB-Ratsmitglieder bestätigten am Montag bei einer Konferenz in Ljubljana damit die Erwartung an den Finanzmärkten, dass die Zentralbank im März erneut die Zinsen erhöhen wird. Italiens Regierungschef Romano Prodi appellierte an die EZB, die Zinsen nicht weiter anzuheben. Bundeskanzlerin Angela Merkel hob die Bedeutung der Unabhängigkeit der EZB hervor. 'Die Aufwärtsrisiken für die Preisstabilität gehen von den Ölpreisen aus', sagte EZB-Ratsmitglied Klaus Liebscher am Rande der Konferenz zum Beitritt Sloweniens zur Währungsunion.
  • Datum 16.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9hZO
  • Datum 16.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9hZO