1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Exxon prüft nach Verstaatlichungen in Bolivien weiteres Vorgehen

Der weltgrößte Ölkonzern ExxonMobil prüft nach der Verstaatlichung von Boliviens Öl- und Erdgasvorkommen das weitere Vorgehen. «Wir analysieren die Situation. Für eine Einschätzung ist es aber noch zu früh», sagte Konzernsprecher Bob Davis am Montagabend (Ortszeit) in Houston. ExxonMobil ist mit 34 Prozent an dem Erdgasfeld Itau beteiligt, das von der französischen Total entwickelt wird. Boliviens linksgerichteter Präsident Evo Morales hatte am Montag die Verstaatlichung der Erdöl- und Erdgasvorkommen seines Landes angekündigt. Neben ExxonMobil und Total sind vor allem die brasilianische Erdölgesellschaft Petrobras, die spanisch- argentinische Repsol-YPF sowie die britische BP betroffen. Die amerikanischen Ölkonzerne Chevron und ConocoPhillips sind nicht in Bolivien aktiv.

  • Datum 02.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Lwt
  • Datum 02.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Lwt