1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Extraschicht im Ruhrgebiet

Samstagnacht findet im Ruhrgebiet die 14. Extraschicht statt. Bei der langen Nacht der Industriekultur wird in 20 Städten die eindrucksvolle Industriekulisse zur Bühne für Kunst, Musik und Literatur.

Unter dem Titel "Zu Hause in Europa" verbinden sich in diesem Jahr 500 Veranstaltungen zu einem großen Event. Mehr als 2.000 Künstler leiten am Samstagabend das Spektakel in der von Kohle und Stahl geprägten Region ein. Bis zu 200.000 Besucher werden erwartet.

In der Nacht zeigt sich das Ruhrgebiet in seiner kulturellen Vielfalt. So wird das UNESCO-Welterbe Zollverein zur Bühne von europäischen Straßenkünstlern und Walkacts. Die Jahrhunderthalle Bochum verwandelt sich in einen Austragungsort von Jazz-Poetry-Slams und Cirque Nouvea aber auch literarischer Fußballkultur.

Als besonderes Highlight werden die ehemaligen Industriestätten in diesem Jahr wieder kunstvoll in Szene gesetzt. Deutsche und internationale Lichtkünstler tauchen einstige Fabrikgebäude in buntes Licht. Einen thematischen Schwerpunkt bildet die ehemalige Lindenbrauerei in Unna, das weltweit einzige Lichtkunstmuseum.

Die Extraschicht beginnt am Samstagabend um 18 Uhr und endet um 2 Uhr morgens.

mz/cdei