1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Nahost

Explosion erschüttert syrische Großstadt Homs

In der syrischen Großstadt Homs sind bei einer Explosion in einem Waffenlager mindestens 40 Menschen getötet worden. Das Depot sei zuvor mit Raketen beschossen worden, vermutlich von Rebellen.

Die Explosion ereignete sich in einem von Regierungstruppen beherrschten Teil der Stadt. Die Zahl der Todesopfer, über die die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete, könnte sich noch erhöhen. Dutzende weitere Personen wurden verletzt. Unter den Getöteten seien viele Zivilisten. Ein von Rebellen veröffentlichtes Video zeigt einen Feuerball, der mehrere Hundert Meter in den Himmel ragt.

Regierungstruppen drängten Rebellen zurück

Video ansehen 00:18

Regierungsoffensive in Homs (29.06.2013)

Sunnitische Rebellen greifen in Syrien immer wieder Gebiete von Alawiten an, zu denen auch Machthaber Baschar al-Assad gehört. Vor allem Armeestellungen sind Ziel der Bomben und Granatenangriffe. Um die von den Aufständischen als "Wiege der Rebellion" gegen Assad bezeichnete Stadt Homs wird seit Beginn des Bürgerkrieges gekämpft.

Zuletzt hatten die Truppen des syrischen Machthabers in der Region Terraingewinne verzeichnet. Nach dem Fall des Bezirks Chaldijeh halten sich die Aufständischen praktisch nur noch in der historischen Altstadt von Homs auf. In dem Bürgerkrieg sind nach UN-Schätzungen mehr als 100.000 Menschen getötet worden.

rk/ml (dpa, rtr, afp)

Audio und Video zum Thema