1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Experte: Schwarzarbeit entspricht mehr als acht Millionen Stellen

In der deutschen Schattenwirtschaft verbergen sich nach Schätzungen von Experten über acht Millionen Arbeitsverhältnisse. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf den Linzer Volkswirtschaftsprofessor Friedrich Schneider berichtet, entspricht der Umfang der illegalen Beschäftigung in diesem Jahr der rechnerischen Größe von 8,124 Millionen "Vollzeit-Inlandsschwarzarbeitern". Hinzu kämen 952.000 zeitweilige ausländische Schatten-Jobber.

Schneider legt bei seinen Berechnungen zwölf Euro als durchschnittlichen Stundenlohn der Schwarzarbeiter zu Grunde. Er veranschlagt das Volumen der illegalen Beschäftigung für dieses Jahr demzufolge auf 345,5 Milliarden Euro, das sind 700 Millionen Euro weniger als im Vorjahr und knapp 15 Prozent des offiziellen Bruttoinlandsprodukts. Für das nächste Jahr rechnet Schneider unter anderem wegen der beschlossenen Mehrwertsteuererhöhung und der geplanten "Reichensteuer" aber wieder mit einer Zunahme um drei bis vier Milliarden Euro. Das Fazit des Wissenschaftlers: "Den Deutschen geht die Arbeit nicht aus - höchstens die offizielle."

  • Datum 25.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8ftP
  • Datum 25.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8ftP