1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Exotische Bewerberin

- Cicciolina will ins ungarische Parlament

Budapest, 9.1.2002, BUDAPESTER ZEITUNG, deutsch

Was in Italien geklappt hat, soll jetzt auch in Ungarn funktionieren: Ilona Staller, besser bekannt als Pornostar Cicciolina, will sich um einen Sitz im ungarischen Parlament bewerben. Die 50jährige gebürtige Ungarin sagte der Tageszeitung "Magyar Nemzet", sie wolle bei den Wahlen am 7. April als unabhängige Kandidatin im Budapester Bezirk Arbeiterstadtteil Kobánya-Kispest antreten.

Staller, die sowohl die ungarische als auch die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, saß von 1987 bis 1992 für eine linksliberale Partei im Parlament in Rom. Mit spektakulären barbusigen Auftritten hatte sie für freie Liebe, die Legalisierung von Bordellen und bessere Sexualerziehung geworben. In Ungarn wolle sie sich nun für Hilfe für die Armen einsetzen, um das öffentliche Gesundheitswesen, Obdachlose oder die Probleme von Rentnern, sagte Staller. Um ihre linksgerichtete Einstellung zu zeigen, entblöße sie ihre linke Brust, erklärte der Pornostar. Staller schließt Gespräche mit den oppositionellen Sozialdemokraten aber nicht aus. "Obwohl mich viele Dinge mit Italien verbinden, habe ich mich immer als Ungarin gesehen", sagte Staller, die zurzeit noch in Italien lebt. Ihre Rückkehr nach Ungarn begründet die in Rom lebende Porno-Darstellerin mit ihrer starken Bindung an ihre Heimat. "Ich habe dieses Land nie verlassen, weder körperlich, noch seelisch." (fp)

  • Datum 09.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1gb3
  • Datum 09.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1gb3