1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Handmade in Germany

Exklusive Fliesen: die Keramikfirma Golem

Die Erfolgsgeschichte dieses kleinen exklusiven Keramikbetriebes begann 1991 mit einer Truppe von Leuten, die in einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme steckten. Heute gelten ihre Fliesen bei Restauratoren als erste Wahl.

default

Ihr erster Auftrag: nach Vorlagen einfache keramische Elemente brennen für sanierungsbedürftige Schlösser. Der Bedarf erwies sich als so groß, dass Vorarbeiter Thomas Grzimek eine Firma gründete.
Heute ist die Liste der Referenzobjekte beachtlich. Kommandantenhaus, Staatsbibliothek, Neues Museum in Berlin, das Schweriner Schloss oder die Anna Amalia Bibliothek in Weimar – die Architekturfliesen oder Tonkeramiken aus Sieversdorf bei Frankfurt/Oder gelten unter Restaurateuren als erste Wahl. Selbst in London oder Brighton kamen sie zum Einsatz. Zu verdanken ist dieser exzellente Ruf einer konsequenten Haltung zur Handarbeit, die z.B. den bunten Jugendstil-Fliesen bis in die Details anzusehen ist. Der Betrieb beschäftigt inzwischen 30 Mitarbeiter. Doch nicht nur die kommerziellen Aufträge werden liebevoll abgearbeitet – um sich von industriellen Aufträgen unabhängig zu halten, liefert die Golem GmbH ihre Fliesen auch für Privatliebhaber. In den Hackeschen Höfen betreibt man einen stilvollen Verkaufspavillon, der zu den Höhepunkten jeder Lustwandelei durch die Höfe gehört.

Holger Trzeczak

WWW-Links

Audio und Video zum Thema