1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Ex-Premier Mart Laar zum Vorsitzenden der größten Oppositionspartei Estlands wieder gewählt

- Im Mittelpunkt des neuen Parteiprogramms: die Familie

Tallinn, 19.5.2002, ETA, engl.

Die Generalversammlung des oppositionellen Bündnisses "Vaterland" hat am Samstag (18.5.) den ehemaligen Premierminister Mart Laar zu seinem Vorsitzenden wieder gewählt. Laar war der einzige Kandidat. Er steht der Partei seit ihrer Gründung vor. Mart Laar konnte 446 von 507 Stimmen für sich gewinnen.

Die Partei wählte auch einen neuen Vorstand, dem Tunne Kelam, Peeter Tulviste, Margus Tsahkna, Kalle Jurgenson, Toivo Jurgenson, Juri Kaver, Tonis Lukas, Mihkel Mutt, Mart Mutt, Ain Pajo, Liisa Pakosta, Jaanus Reisner, Lauri Vahtre und Trivimi Velliste angehören. Der wieder gewählte Laar gehört ebenfalls dem Vorstand an.

Die Generalversammlung der Partei verabschiedete des weiteren ein neues Programm. Als ihre wichtigste Aufgabe für die Zukunft sieht die Partei die Erhöhung der Geburtenrate in Estland an. Zu diesem Zweck soll die staatliche Unterstützung für die Familien erhöht werden und es sollen ihnen Steuererleichterungen eingeräumt werden. Die Kinder- und Familienbeihilfen sollen auf 1000 Kronen pro Kind im Monat angehoben werden. Bei der Berechnung der Renten für die Eltern ist die Anzahl der Kinder in der Familie zu berücksichtigen. (TS)

  • Datum 22.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Cc1
  • Datum 22.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Cc1