1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Ex-Kanzler Helmut Schmidt ist tot

Helmut Schmidt war von 1974 bis 1982 deutscher Bundeskanzler und galt als Mann der Tat. Er kämpfte in dieser Zeit vor allem mit wirtschaftlichen Problemen und Terrorismus. Im Alter von 96 Jahren ist er gestorben.

Audio anhören 02:57

Ex-Kanzler Helmut Schmidt ist tot – das Top-Thema als MP3

„Wir Deutschen haben eine Vaterfigur verloren“, sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier über den Tod von Helmut Schmidt. Schmidt war von 1974 bis 1982 Bundeskanzler und wurde auch danach bis ins hohe Alter geschätzt. Immer wieder wurde der Sozialdemokrat zum beliebtesten Politiker der jüngeren deutschen Geschichte gewählt.

Bereits als Innensenator in seiner Heimatstadt Hamburg zeigte er 1962, dass er ein guter Krisenmanager ist: Bei einer schlimmen Sturmflut in Hamburg setzte Schmidt entschlossen die Bundeswehr ein, obwohl er das als Innensenator gar nicht durfte. Es folgte ein schneller Karriereaufstieg in der Bundespolitik: 1964 wurde Schmidt Fraktionsvorsitzender der SPD, 1969 Verteidigungsminister.

Als Schmidt 1974 Bundeskanzler wurde, kämpfte die BRD mit den Folgen der Weltwirtschaftskrise. Und auch wenn Schmidt die wirtschaftliche Lage nicht vollständig bessern konnte – im In- und Ausland bekam er bald den Ruf eines „Weltökonomen“. Schmidt ging die Probleme mit Tatkraft und Entschlossenheit an und galt schon bald als kompromissloserMacher“. Das zeigte sich später vor allem in seinem Kampf gegen den RAF-Terrorismus.

In der Zeit nach seinem Amt war Schmidt Mitherausgeber der Zeitung „Die Zeit“ und hielt weltweit Vorträge zu politischen und wirtschaftlichen Fragen. Helmut Schmidt ist am 10.11.2015 im Alter von 96 Jahren in Hamburg gestorben. Politiker im In- und Ausland würdigten ihn. Der französische Präsident François Hollande nannte Schmidt einen „großen Europäer“, und der frühere US-Außenminister Henry Kissinger sagte: „Helmut war ein Vorbild. Die Welt wird ihn vermissen.“


Glossar

Mann der Tat (m.) – jemand, der entschlossen handelt

Terrorismus (m., nur Singular) – die Anwendung von Gewalt durch Personen oder Gruppen, um politische Ziele zu erreichen

Vaterfigur, -en (f.) – eine Person, die für jemanden wie ein Vater ist

jemanden schätzen – von jemandem eine sehr gute Meinung haben; jemanden achten

Sozialdemokrat, -en/ Sozialdemokratin, -nen – Mitglied Partei SPD

Innensenator, -en/Innensenatorin, -nen – ein hoher Politiker in der Regierung eines Stadtstaates

Krisenmanager, -/Krisenmanagerin, -nen – eine Person, die in einer Krise eine Situation gut leitet und so die Krise beenden kann; jemand, der gut Probleme lösen kann

Sturmflut, -en (f.) – die Wassermassen, die durch starken Wind über das Land kommen

Karriereaufstieg, -e (f.) – die Tatsache, dass man beruflich höhere Positionen erreicht

Fraktionsvorsitzende, -n (m./f.) – jemand, der eine Gruppe von Abgeordneten leitet

Ruf (m., nur Singular) – hier: die Meinung, die die Leute von jemandem/etwas haben

Weltökonom, -en (m.) – hier: jemand, der sehr viel über die weltweite Wirtschaft weiß

etwas an|gehen – hier: versuchen, etwas (ein Problem) zu lösen

Tatkraft (f., nur Singular) – die Tatsache, dass man entschlossen und aktiv handelt

kompromisslos – nicht bereit, auf Forderungen von anderen zu reagieren

Macher, - (m.) – hier: jemand, der aktiv wird, um Probleme zu lösen

RAF (f.) – Rote Armee Fraktion; eine linksextreme → Terrorismus-Gruppe in Deutschland

Mitherausgeber, - /Mitherausgeberin, -nen – jemand, der mit anderen verantwortlich für eine Zeitung/eine Zeitschrift o. Ä. ist

jemanden würdigen – jemanden loben; jemanden als wichtig anerkennen

Vorbild, -er (n.) – jemand, den man so sehr bewundert, dass man so sein möchte wie er

jemanden vermissen – traurig sein, dass jemand nicht da ist


Fragen zum Text

1. Helmut Schmidt war nie …

a) deutscher Verteidigungsminister.
b) Fraktionsvorsitzender der SPD.
c) deutscher Außenminister.

2. Schmidt kommt aus …
a) Hamburg.
b) Berlin.
c) Frankreich.

3. Im Ausland hatte Schmidt den Ruf eines Mannes, der …
a) die wirtschaftliche Lage in Deutschland nicht verändern konnte.
b) sich sehr gut mit der Weltwirtschaft auskennt.
c) auch gegen Regeln verstößt.

4. Welcher Satz steht in der richtigen Reihenfolge?
a) Schmidt ist im Alter gestorben von 96 Jahren.
b) Im Alter von 96 Jahren ist Schmidt gestorben.
c) Ist gestorben Schmidt im Alter von 96 Jahren.

5. Welcher Nebensatz steht in der richtigen Reihenfolge? „Als Schmidt 1974 Bundeskanzler wurde, …“
a) war die wirtschaftliche Lage in Deutschland schwierig.
b) die wirtschaftliche Lage in Deutschland war schwierig.
c) schwierig war die wirtschaftliche Lage in Deutschland.


Arbeitsauftrag
Informiert euch im Internet über den Terrorismus der RAF. Wer war die Rote Armee Fraktion? Welche Ziele hatte sie, und in welchen Jahren war sie aktiv?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads