1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Ex-General Schwarzkopf ist tot

Der frühere US-General Norman Schwarzkopf ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Der Vier-Sterne-Soldat führte Anfang 1991 die internationalen Streitkräfte zur Befreiung Kuweits an.

Norman Schwarzkopf, U.S. forces,(Foto:David Longstreath, File/AP/dapd)//eingestellt von: haz

Norman Schwarzkopf - US-Militär

Der Golfstaat war Monate zuvor von irakischen Truppen auf Befehl des damaligen Diktators Saddam Hussein besetzt worden. "Stormin' Norman", wie der General auch genannt wurde, leitete die "Operation Wüstensturm" (Operation Desert Storm). Schwarzkopf führte das Kommando über rund 530.000 amerikanische Soldaten. Insgesamt nahmen damals 700.000 Soldaten an dem sechswöchigen Krieg teil, darunter auch Einheiten arabischer Staaten.

"Einer der größten Militärchefs seiner Generation"

In einer ersten Reaktion würdigte der frühere US-Präsident George Bush senior den Verstorbenen als "einen der größten Militärchefs seiner Generation". Er und seine Frau Barbara trauerten über den Verlust eines "teuren Freundes", ließ der 88-jährige Ex-Präsident erklären. Bush senior liegt derzeit wegen Komplikationen bei einer hartnäckigen Bronchitis im Krankenhaus.

Verteidigungsminister Leon Panetta würdigte Schwarzkopf als brillianten Strategen. Er werde als einer der militärischen Giganten des 20. Jahrhunderts im Gedächtnis bleiben. Colin Powell, der damalige US-Generalstabschef während der "Operation Wüstensturm" zur Befreiung Kuwaits und spätere Verteidigungsminister, betonte, Schwarzkopf sei "ein großer Patriot und ein großer Soldat" gewesen.

haz/fab (rtr, afp)

Die Redaktion empfiehlt