1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Evonik prüft Börsengang

Der Essener Spezialchemieriese Evonik will an die Börse. Angesichts der deutlich verbesserten Konjunktur haben die Evonik-Eigentümer Anfang März mit dem Evonik-Vorstand die Prüfung eines Börsengangs vereinbart. Das bestätigte Stiftungssprecher Ulrich Winkler am Mittwoch nach mehreren Zeitungsberichten. Evonik gehört zu knapp drei Vierteln der RAG-Stiftung, die aus den Erlösen die dauerhaften Lasten des Steinkohlebergbaus finanzieren muss. Gut 25 Prozent waren im Sommer 2008 an den Finanzinvestor CVC verkauft worden. Im April werde das Kuratorium der Stiftung, das Vertreter der Bergbauländer NRW und des Saarlandes, des Bundes und der Gewerkschaften umfasst, über den Kurs entscheiden. Evonik gilt als Dax-Anwärter.