1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Evangelischer Gottesdienst zum Erntedankfest aus Deutsch-Evern

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der evangelisch-lutherischen Martinuskirche

Evangelisch-lutherische Martinuskirche in Deutsch-Evern

Innenansicht der evangelisch-lutherischen Martinuskirche

Dunkle Holzbalken und rote Ziegel, ein großes Scheunentor und ein reetgedecktes Dach: Wie ein Bauernhaus sieht die evangelisch-lutherische Martinuskirche in Deutsch-Evern in der Lüneburger Heide aus. Kein Wunder, denn die Kirche war 350 Jahre lang ein Bauernhof. Vor 25 Jahren wurde sie zu einer Kirche, zu erkennen durch ein Kreuz auf dem Giebel als Gotteshaus. Gotteshaus und Bauernhof sind guter Grund, gerade hier das Erntedankfest zu feiern.

„Generationen von Menschen haben in diesem Haus gelebt und gearbeitet. Was könnte dieses alte Bauernhaus nicht alles erzählen – gerade am Erntedankfest?“, fragt Pastor Frank Mertin in seiner Predigt. So sei typisch für diese Gebäude, dass Mensch und Tier auf engstem Raum zusammenlebten. Der Dachboden war die Scheune: „Und es waren gute Jahre, wenn diese Scheune gut gefüllt war“, so Mertin.

Heute befindet sich an der ehemaligen Feuerstelle des alten Bauernhauses ein moderner Altarraum. Auf dem Altar liegen zum Erntedankfest die Früchte von Feldern und aus Gärten – von A wie Apfel bis Z wie Zucchini. „Wo einst gekocht und gegessen wurde, sprechen wir heute unsere Gebete. Zwischen Äpfeln und Tomaten, zwischen Getreide und Brot fällt es leicht, sich an ein Tischgebet zu erinnern“, so Pastor Mertin. Erntedank bringe „Spiritualität in unsere Ernährung“, denn: „Das Gebet hält Leib und Seele zusammen.“

Evangelisch-lutherische Martinuskirche in Deutsch-Evern

Die Martinuskirche

Viele Jahre stand das denkmalgeschützte Bauernhaus in der Ortsmitte, bis es von der Kirchengemeinde aufgekauft wurde. Viele Kirchenmitglieder halfen monatelang ehrenamtlich, das baufällige Haus vor Ort abzubauen und nur 300 m entfernt wieder aufzubauen. Die „Bauernkirche“ feiert dieses Jahr ihr 25jähriges Kirchweihjubiläum.

Orgel, Harfe, Fagott und Chor erklingen im Erntedankgottesdienst. Es singt der Kammerchor St. Michaelis Lüneburg unter der Leitung von Kantor Henning Voss. Fagott spielen Michael Glass und Elisabeth Schmidt-Hohensee. Die Harfe spielt Christiane Werner. Ein Film über die ungewöhnliche Kirche ist zu sehen unter www.rundfunk.evangelisch.de.