1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Evangelischer Gottesdienst aus Neckartailfingen

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Martinskirche

Evangelische Martinskirche, Neckartailfingen

Evangelische Martinskirche

Der kleine Ort Neckartailfingen liegt zwischen Tübingen und Stuttgart am mittleren Neckar. Die dortige Martinskirche gehört zu den ältesten ursprünglich erhaltenen Kirchen in Deutschland. Das 900jährige Jubiläum ihrer Erbauung wurde im vergangenen Jahr gefeiert. Geweiht wurde die Kirche am 11.11.1111. Ein Fresko aus dem 13. Jahrhundert im Chorraum der Kirche zeigt den Heiligen Martin, wie er seinen Mantel mit einem Bettler teilt.

Martin von Tours, der Namenspatron der Kirche und seine Barmherzigkeit, stehen deshalb im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Kirchenchor und ein Kinderchor singen aus dem Kindermusical „Martinus“ von Michael Culo und Veronika Bohnet. Die Predigt von Pfarrerin Ina Mohns und Pfarrer Konrad Maier-Mohns fragt: Was hat Menschen über die Jahrhunderte an der Geschichte der Mantelteilung fasziniert? Sie gehen im Gottesdienst auf Spurensuche: Was ist Barmherzigkeit heute und wie verändert sie Menschen und Welt?

Der Ort Neckartailfingen hat heute knapp 4000 Einwohner. Zusammen mit anderen Orten im „Amt Nürtingen" schloss sich das Dorf im Jahr 1536 der Reformation Martin Luthers und damit dem evangelischen Glauben an. Bis zum Zweiten Weltkrieg war Neckartailfingen fast ausschließlich evangelisch. Erst danach bildete sich wieder eine katholische Gemeinde, zu der inzwischen ein geschwisterliches Verhältnis gewachsen ist.