1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Evangelischer Gottesdienst aus Krefeld

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Lukaskirche

Evangelische Lukaskirche

Evangelische Lukaskirche

Der Sonntag Trinitatis ist dem Gedanken der Dreieinigkeit Gottes gewidmet. Prägt das, was Menschen im Glauben an den dreieinigen Gott erfahren, auch ihr Miteinander? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Ein gutes Miteinander fällt nicht vom Himmel. Menschen gestalten ihr Miteinander und fragen, wie ihr Glaube sie dabei stärkt. Musikalisch wird der Gottesdienst gestaltet mit Musik aus der Renaissance durch das Gesangsensemble Polyphonietta unter der Leitung von Hans-Günther Bothe. An der Orgel Ute Gremmel-Geuchen, durch die Liturgie führt Pfarrerin Angelika von Leliwa. Die Predigt hält Pfarrer Christoph Tebbe.

Zum Komplex der Lukaskirche, 1960 gebaut, gehört eine Kindertagesstätte und ein Jugendzentrum: wichtige Einrichtungen im Stadtteil. Schwerpunkte der Kirchengemeinde sind vor allem die Kinder- und die Seniorenarbeit, vieles geschieht ehrenamtlich. Immer wieder finden in der Lukaskirche auch Kunstausstellungen, Konzerte und „klangvolle Gottesdienste" mit unterschiedlichen musikalischen Akzenten statt.

Die Großstadt Krefeld am linken Niederrhein hat eine reiche Tradition als „Samt- und Seidenstadt". Heute sind verschiedene große Industriebetriebe wichtige Arbeitgeber. Die Kirchengemeinde Krefeld-Nord, die mehrere Stadtteile am nordöstlichen Stadtrand umfasst, hat zwei Kirchen und ein ökumenisches Gemeindezentrum. Die Lukaskirche steht im Stadtteil Gartenstadt, in dem ursprünglich viele Mitarbeiter der Bayer-Werke mit ihren Familien Wohnung fanden. „Gartenstadt" - dieser Name war auch das Programm der Stadtplaner: Wohnraum mit viel Grün, preiswert für viele Familien in der Zeit des Wiederaufbaus in den 50er und 60er Jahren, mit Sonnenbalkon oder Garten, mit Grünflächen und Bäumen zwischen den Wohnblöcken. Gartenstadt ist heute ein Stadtteil im Umbruch: viele der mehrstöckigen Mehrfamilienhäuser werden jetzt saniert, renoviert oder durch neue ersetzt. Die Bevölkerung wird sich dadurch wieder verjüngen.