1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Evangelischer Gottesdienst aus Frankfurt am Main

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Evangelisch-Lutherischen Dreikönigskirche

Evangelisch-Lutherische Dreikönigskirche

Die Evangelisch-Lutherische Dreikönigskirche

Der Radiogottesdienst an Pfingstsonntag steht unter dem Motto: „Ganz bei Trost“. An Pfingsten geht es um den Heiligen Geist. In der Bibel wird er auch „Tröster“ genannt, der Mut macht und neue Freude am Leben schenkt. Zwei Frauen und ein junger Mann aus der Gemeinde berichten davon, wie sie Trost erlebt haben: Bei der Pflege des kranken Partners, als Jugendlicher und sogar dann, wenn jemand schwere Schuld auf sich geladen hat.

Pfarrer Martin Vorländer spricht in seiner Predigt über das beliebte Lied von Paul Gerhardt „Geh aus, mein Herz“ ganz praktisch darüber, wie man trösten kann und wo man selbst Trost findet. Die musikalische Gesamtleitung hat Andreas Köhs, der auch die Orgel spielt. Es musizieren das Blechbläserensemble unter der Leitung von Ursula Werb und die Sopranistin Gabriele Hierdeis. Moderation und die Lesungen übernimmt hr4 Moderatorin Britta Wiegand .

Evangelisch-Lutherische Dreikönigskirche Kirchenfenster

Eine Seitenfenster der Kirche: Die Anbetung der Drei Könige

Die neugotische Dreikönigskirche gegenüber von Dom und Römer war Frankfurts zweithöchstes Gebäude, bevor die Wolkenkratzer kamen. Schon im 14. Jahrhundert gab es an dieser Stelle eine Spitalkapelle. Sie war den „heiligen drei Königen“ geweiht, den biblischen Weisen aus dem Morgenland. Sie galten als Schutzpatrone für Reisende. Das passt zur Lage am Main, an dessen Ufern schon immer viel Kommen und Gehen herrschte. 1531 schließt sich die Dreikönigskirche als eine der ersten in Frankfurt der Reformation an. 1934 tritt die Gemeinde der „Bekennenden Kirche“ bei, die die Vereinnahmung der evangelischen Kirche durch den NS-Staat verhindern wollte. Das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus hat in der Dreikönigsgemeinde heute große Bedeutung. Das Gemeindegebiet erstreckt sich vom Museumsufer bis zum Frankfurter Stadtwald. Die Apfelweinlokale von Altsachsenhausen gehören ebenso dazu wie der „Henninger Turm“, der gerade neu aufgebaut wird.

Nach dem Gottesdienst können Hörerinnen und Hörer mit Pfarrer Martin Vorländer und Pfarrer Wolfgang Schinkel sprechen: Sie sind von 11 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 069 92 10 74 43 erreichbar. Die Predigt zum Nachlesen und weitere Informationen finden Interessierte im Internet auf www.hr4.de, und www.rundfunk-evangelisch.de.