1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Evangelischer Gottesdienst aus Bornim

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Dorfkirche

Evangelische Dorfkirche, Bornim (Potsdam)

Die evangelische Dorfkirche Bornim (Potsdam)

„Singt dem Herrn ein neues Lied“ - das Motto des Sonntags Kantate wird auch den Festgottesdienst aus der Bornimer Dorfkirche in Potsdam bestimmen. Mit besonderen Musik-Gottesdiensten hat sich Kantor Matthias Trommer bereits einen Namen gemacht. Auch die Gestaltung dieses Gottesdienstes liegt in seiner Hand. Mehrere Chöre, verschiedene Bläser und ein Keyboard-Trio werden für die musikalische Vielfalt sorgen in diesem Festgottesdienst, für den sich mehrere Potsdamer Gemeinden zusammengetan haben.

In der Predigt von Gemeindepädagogin Anke Spinola geht es um einen Abschnitt aus der Apostelgeschichte, die wunderbare Befreiung des Apostels Paulus aus dem Gefängnis.

Die Bornimer Kirche hat eine Geschichte, die bis ins 13. Jahrhundert zurückgeht. Der heutige neugotische Kirchbau allerdings stammt aus dem Jahr 1903, der Zeit, in der die meisten Kirchen in Berlin und Brandenburg unter der Schirmherrschaft der Kaiserin Auguste-Victoria errichtet wurden, um dem „geistlichen Notstand“ unter den zahlreichen Arbeitern, die in die Hauptstadt strömten, zu begegnen. Die Kaiserin liebte die Stadt Potsdam und unterstützte sie mit besonderem Elan – auch bei der Einweihung der Bornimer Kirche war sie zugegen und brachte eine signierte Altarbibel mit.