1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Evangelischer Gottesdienst am Karfreitag aus Welzheim

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der St. Galluskirche

Deutschland Evangelische St. Galluskirche Welzheim Baden-Württemberg

Innenansicht der St. Galluskirche

Er ist ein Mensch

An Karfreitag gedenken Christen des Todes Jesu Christi in Erwartung seiner Auferstehung. „Er ist ein Mensch – keine weiteren Fragen.“ Diese Einsicht entfaltet der evangelische Gottesdienst an Karfreitag aus der St. Galluskirche in Welzheim. Der Gottesdienst wird von Pfarrer Markus Eckert geleitet, der auch die Predigt hält. Es singt der Kirchenchor unter der Leitung von Ulrike Bantleon-Bader. Ungewöhnlich für einen Gottesdienst ist das Marimbaphon, auf dem Daniel Finke Musik machen wird.

Die St. Galluskirche hat ihren Namen von Gallus, einem irischen Mönch, der im 6. Jahrhundert Germanien bereist und Mission betrieben hat. Die Kirche wurde 1499 erbaut, ist 1726 mit dem ganzen Ort abgebrannt und 1727 als chorlose Predigtsaalkirche wieder aufgebaut worden. Der Altar und ein Lesepult für die Predigt stehen an der Langseite der Kirche, die Kirchenbänke sind in U-Form darum herum angeordnet. Sehenswert sind die ab 1989 eingebauten Fenster von Gottfried von Stockhausen.

Der Luftkurort Welzheim liegt 50 km östlich von Stuttgart im Schwäbisch-Fränkischen Wald. Das Städtchen hat 11.000 Einwohner. Die Welzheimer sind stolz auf ihre Vergangenheit: 150 n. Chr. wurde hier ein erstes römisches Kastell gegründet, im 2.und 3. Jahrhundert gehörte Welzheim zu den wichtigsten Truppenstandorten am Obergermanischen Limes. Um die Stadt herum und im Stadtmuseum finden sich zahlreiche antike Sehenswürdigkeiten.