1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Europas freiwillige Helfer

Kinder betreuen in Irland oder unterrichten in Polen – der Europäische Freiwilligendienst bietet jungen Menschen die Möglichkeit, Auslandserfahrung zu sammeln und gleichzeitig gemeinnützige Arbeit zu verrichten.

Audio anhören 02:24

Europas freiwilige Helfer – das Top Thema als MP3

Maria del Mar Cortes sitzt mitten zwischen einer Horde Kindergartenkinder. „Hast du schon aufgegessen?“, fragt die 30-Jährige ein kleines Mädchen. Die Spanierin ist über den Europäischen Freiwilligendienst in einem Kindergarten in Hannover gelandet. Zu Hause in Andalusien hat Maria als Lehrerin gearbeitet. Doch ihr war wichtig, etwas Neues auszuprobieren – am liebsten mit Kindern und in Deutschland.

Der Europäische Freiwilligendienst wurde 1996 gegründet. Nach Deutschland kommen jedes Jahr mehr als 500 junge Leute. Die meisten sind Studierende. Sie kommen aus EU-Ländern, aber auch aus der Türkei und aus Russland. Im Gegenzug sammeln rund 850 Deutsche freiwillig Auslandserfahrung. „Durch den gegenseitigen Austausch solle das europäische Bewusstsein und das Gefühl für Europa gestärkt werden“, meint Karin Schulz von der zuständigen deutschen Agentur „Jugend für Europa“.

Die Teilnehmer bekommen die Unterkunft gestellt, außerdem gibt es kostenlose Mahlzeiten und ein Taschengeld. Und sie haben die Qual der Wahl: Sie können mit Kindern oder im Tierschutz arbeiten, in einem Flüchtlingsprojekt mithelfen oder im Nationalpark ihren Dienst antreten.

Die Spanierin Maria del Mar Cortes sieht Europa durch ihren Freiwilligendienst mit anderen Augen. „Es gibt viele Klischees über Deutsche, Spanier, Franzosen“, meint sie. „Aber die stimmen nicht. In Europa sind wir doch alle recht gleich.“


Glossar

freiwillig – ohne dass man gezwungen wird; aus freiem Willem

gemeinnützig – nicht auf Gewinn zielend; so, dass es der Gesellschaft nutzt

verrichten – machen; ausführen

Horde, -n (f.) – die ungeordnete Menge

landen – hier: ankommen

im Gegenzug – hier: im → Austausch; dafür

rund – hier: etwa; ungefähr

gegenseitig – so, dass es für beide Seiten gilt

Austausch, -e (m.) – hier: das → gegenseitige Entsenden von Menschen in das jeweilig andere Land; auch: das Sprechen miteinander

Bewusstsein (n., nur Singular) – hier: das klare Wissen über etwas; die Erkenntnis

zuständig – für etwas verantwortlich

Agentur, -en (f.) – hier: eine Institution, die etwas vertritt

etwas gestellt bekommen – etwas kostenlos zur Verfügung erhalten

Taschengeld (n., nur Singular) – das Geld, das jeder für sich ausgeben darf

die Qual der Wahl – umgangssprachlicher Ausdruck für die Situation, in der man sich nur schwer zwischen zwei oder mehreren Dingen entscheiden kann

Flüchtling, -e (m.) – jemand, der aus politischen oder wirtschaftlichen Gründen aus seiner Heimat flieht

den Dienst antreten – hier: mit einer Arbeit beginnen

etwas mit anderen Augen sehen – etwas anders als bisher bewerten

Klischee, -s (n.) – das Vorurteil; ein bestimmtes Bild von etwas oder jemandem

recht – hier: ziemlich; ungefähr; fast


Fragen zum Text

1. Was stimmt nicht?
a) Die spanische Teilnehmerin stammt aus Andalusien und arbeitet jetzt in Hannover.
b) Beim Europäischen Freiwilligendienst können sich auch Russen bewerben.
c) Den Europäischen Freiwilligendienst gibt es seit fast 30 Jahren.

2. Was steht im Text?
a) Maria del Mar Cortes war in ihrer Heimat Professorin, bevor sie nach Deutschland kam.
b) In den Kindergarten in Hannover gehen nur spanische Kinder.
c) Die Vorurteile über Einwohner anderer Länder, die allgemein in einer Gesellschaft existieren, sind meist nicht richtig.

3. Der Austausch ist nützlich, weil …
a) man kostenlos im Ausland wohnen kann.
b) das Gefühl für Europa stärker wird.
c) man eine Berufsausbildung bekommt.

4. Maria del Mar Cortes arbeitet im Kindergarten, … sie kleine Kinder gern hat.
a) deshalb
b) weil
c) denn

5. Maria del Mar Cortes liebt Kinder, … arbeitet sie im Kindergarten.
a) weil
b) denn
c) deshalb


Arbeitsauftrag
Habt ihr auch schon mal im Ausland gelebt oder gearbeitet? Diskutiert, was man dort alles lernen und erleben kann. Was ist wirklich anders in anderen Ländern, und was ist vielleicht nur ein Klischee?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads