1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Europas erstes Unterwassermuseum vollendet

Vor der spanischen Insel Lanzarote ist mit 300 Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor das erste Unterwassermuseum Europas nun komplett. Die Kunstwerke können beim Tauchen und Schnorcheln besichtigt werden.

Das Unterwassermuseum vor der Kanareninsel Lanzarote ist nun wie geplant mit rund 300 Exponaten in verschiedenen Skulpturenfeldern komplettiert worden.

Die ersten 35 Skulpturen des britischen Bildhauers Jason deCaires Taylor wurden schon Anfang des Jahres 2016 in der Bucht Las Coloradas auf dem Meeresboden verankert. Die Skulpturen in zwölf bis 15 Metern Tiefe sind lebensgroße Abbildungen von Einwohnern Lanzarotes.

Die Skulpturen sind Teil des Atlantischen Museums und schaffen ein großes künstliches Riff, das Besucher für den Schutz des Meeres sensibilisieren soll. Die Exponate werden aus pH-neutralem Beton und Materialien hergestellt, die weder den Meeresgrund, noch die dort lebende Flora und Fauna beeinträchtigen.

Jason deCaires Taylor ist bekannt für seine Unterwasser-Skulpturenparks unter anderem vor den Küsten Mexikos und der Karibikinsel Grenada.

isi/ks (presseportal.de/teneriffa-news.com)

Audio und Video zum Thema