1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Europäische Wirtschaft wächst langsamer

Das Wirtschaftswachstum in der Eurozone hat sich weiter verlangsamt. Im vierten Quartal 2002 legte die Konjunktur in den zwölf Mitgliedstaaten nach einer ersten Schätzung der EU-Statistiker nur noch um 0,2 Prozent zu. In den drei Monaten davor lag das Wachstum noch bei 0,4 Prozent, wie das Statistische Amt der Europäischen Gemeinschaften -Eurostat- in Luxemburg mitteilte. In Deutschland stellten die Statistiker kein Wachstum fest. Nur in Griechenland ging die Wirtschaftsleistung um 0,3 Prozent zurück. Am höchsten war das Wachstum in Finnland mit 0,7 Prozent. Den Angaben zufolge ist das Wachstum in der Eurozone hauptsächlich auf Dienstleistungen zurückzuführen. In Industrie und Landwirtschaft sei die Konjunktur indes zurzeit rückläufig.

  • Datum 06.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3MDX
  • Datum 06.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3MDX